ALSO startet Plattform für Künstliche Intelligenz

23. September 2020 08:32

Emmen LU - Die ALSO Holding hat eine neue Plattform für Künstliche Intelligenz (KI) in ihr Ökosystem integriert. Das Angebot reicht von einzelnen Bausteinen bis hin zu kompletten Anwendungen. Zudem hat das Unternehmen einen Head of Artificial Intelligence ernannt.

Die neue KI-Plattform des Grosshandels- und Logistikkonzerns ALSO soll Technologien, Produkte und Dienstleistungen von KI-Zulieferern mit dem konzerneigenen Expertennetzwerk zusammenführen. Dazu gehören laut einer Medienmitteilung Lösungsarchitekten und Datenwissenschaftler ebenso wie KI-Entwickler.

Zu den möglichen Anwendungsfällen zählen laut ALSO Optimierungsempfehlungen für die Automatisierung von Verkaufsprozessen, die digitale Unterstützung für Wissensarbeiter oder bei der Cyber-Sicherheit. Die am schnellsten steigende Nachfrage gebe es bei automatisierten Aufgaben von Personalbüros, bei der IT-Automatisierung und in der pharmazeutischen Forschung. Zudem könne KI in der Fertigung und bei Verwaltungsabläufen Prozesse fundamental verändern, wenn sie mit robotergestützter Prozessautomatisierung kombiniert werde. Besonders sei das bei der Ausführung sich wiederholender, zeitaufwändiger und besonders fehleranfälliger Aufgaben der Fall.

Im eigenen Unternehmen setze ALSO KI und robotergestützten Prozessautomatisierung seit 2017 erfolgreich ein, heisst es weiter in der Mitteilung. Diese digitalen Optimierungen unterstützten den Konzern bei der täglichen Betreuung von Zulieferern, Verkäufern und anderen Geschäftspartnern.

Die Konzernleitung hat Peter Ivanov zum Head of Artificial Intelligence ernannt. Der Bulgare ist seit 2019 bei ALSO und werde für die neue Plattform „neue Lösungen mit den neuesten Technologien“ entwickeln. mm

Aktuelles im Firmenwiki