ALSO startet neue Plattform für Gesundheitswesen

06. April 2020 09:36

Emmen LU - ALSO hat mit einer der führenden Einkaufsgenossenschaften im deutschen Gesundheitsmarkt eine Partnerschaft geschlossen. Deren Mitglieder können nun über den Cloud-Marktplatz von ALSO Leistungen für mehr als 3300 Einrichtungen beziehen.

Die ALSO Holding AG hat eine Cloud-Plattform für das Gesundheitswesen geschaffen. Ihr neuer Partner, die Einkaufsgenossenschaft Münchner P.E.G. eG, kann dort ihren 600 Miteigentümern As-a-Service-Leistungen anbieten. In ihren Händen liegen über 3300 Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens. 

Beide Unternehmen bündeln damit ihre Kräfte, um einen wachsenden Markt zu bedienen. „Der Gesundheitssektor befindet sich im digitalen Umbruch“, wird ALSO-CEO Gustavo Möller-Hergt in einer Medienmitteilung zitiert. „Studien gehen davon aus, dass das Marktvolumen für digitale Produkte und Dienstleistungen bis 2025 bei bis zu 38 Milliarden Euro in Deutschland und etwa 155 Milliarden Euro in der EU liegen wird.“

Die deutsche Einkaufsgenossenschaft wurde vor 50 Jahren gegründet, um gegenüber grossen Lieferanten und Industriepartnern günstige Einkaufskonditionen erreichen zu können. Heute, so die Medienmitteilung, ist sie mit einem Umsatzvolumen von rund 830 Millionen Euro marktführend.

„Die P.E.G. Ist schon lange keine reine Einkaufsgenossenschaft mehr“, sagt ihr Leiter IT und Digitalisierung, Udo Sohn. „Wir arbeiten jeden Tag daran, unsere Kunden bei der Digitalisierung ihrer Prozesse tatkräftig zu unterstützen.“ Deshalb sei die Zusammenarbeit mit ALSO „der nächste logische Schritt“.

Die ALSO Holding AG hat ihren Sitz in Emmen und bringt Anbieter und Abnehmer der Informations- und Kommunikationsindustrie zusammen. Zudem bietet sie eigene IT-Dienstleistungen wie diverse IT-Systeme an. mm

Aktuelles im Firmenwiki