Alpiq präsentiert Fachwissen an Energiemesse

05. Februar 2018 11:36

Lausanne - Alpiq hat eine Reihe Produkte im Bereich E-Mobilität und Smart Home entwickelt. Sie wird der Lausanner Energiekonzern jetzt an der E-world 2018 in Essen präsentieren. Die Messe der Energie- und Wasserwirtschaft ist die grösste im deutschsprachigen Raum.

Zur am Dienstag beginnenden Fachmesse E-world 2018 reist Alpiq mit drei innovativen Produkten im Gepäck an. Einer Mitteilung des Lausanner Energiekonzerns zufolge wird Alpiq im deutschen Essen unter anderem sein erst im Dezember vergangenen Jahres lanciertes digitales E-Mobility-Abo Juicar präsentieren. Das vom Alpiq-Cleantech-Inkubator Oyster Lab entwickelte Produkt besteht aus einer Kombination von E-Fahrzeug, Ladestation, Tankkarte und App für öffentliche Ladestationen und wird derzeit in Süddeutschland getestet. 

Mit GridSense stellt Alpiq auf der E-world 2018 sein neuestes Energiemanagementsystem vor. Es steuert alle Hausgeräte und Ladestationen eines Prosumers und optimiert dabei mittels selbstlernender Algorithmen dessen Eigenverbrauch. Der Mitteilung zufolge wird GridSense derzeit bereits erfolgreich bei verschiedenen Projekten in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland eingesetzt. 

Intraday+ schliesslich richtet sich an die Besitzer dezentraler Anlagen. Ihnen bietet Alpiq die Vermarktung ihrer Energie auf verschiedenen Märkten für Spot- und Intradayhandel an. Eine auf Echtzeit basierende Vermarktung soll den Anlagebetreibern dabei „die Synergieeffekte eines erneuerbaren Portfolios“ sichern, heisst es in der Mitteilung. hs

Aktuelles im Firmenwiki