Allianz Suisse bleibt auf Erfolgskurs

22. August 2017 13:30

Wallisellen ZH - Die Allianz Suisse-Gruppe weist im ersten Halbjahr 2017 ein starkes Kundenwachstum auf. Die Prämieneinnahmen im Nichtlebengeschäft stiegen an, der Rückgang im Lebengeschäft verlangsamte sich.

Einer Mitteilung von Allianz Suisse zufolge konnte die Versicherungsgruppe im ersten Halbjahr 2017 ein Netto-Kundenwachstum von 15.000 Kunden verzeichnen. Im Nichtlebengeschäft stiegen die Prämieneinnahmen gleichzeitig um 2,9 Prozent auf 1,4 Milliarden Franken an. Im Lebengeschäft gingen die Prämieneinnahmen um 0,9 Prozent auf 1,3 Milliarden Franken zurück. Das Betriebsergebnis lag mit 170,4 Millionen Franken nur knapp hinter dem Wert des Vorjahreszeitraums. Der Konzerngewinn ging jedoch um 5,2 Prozent auf 134,5 Millionen Franken zurück. 

„Das Ergebnis zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind“, wird Severin Moser, CEO der Allianz Suisse, in der Mitteilung zitiert. „Das Wachstum ist vor allem breit abgestützt und kommt sowohl aus dem Privatkunden- wie auch dem Unternehmensgeschäft.“ 

Im Sachgeschäft trug unter anderem eine neue Cyber-Versicherung von Allianz zum Erfolg bei. „Nach den jüngsten weltweiten Cyber-Attacken sind die Unternehmen bei diesem Thema wesentlich sensibler geworden“, erläutert Moser. „Das Interesse ist bereits kurze Zeit nach dem Start sehr gross und ich gehe davon aus, dass Cyber-Versicherungen in wenigen Jahren genauso selbstverständlich sein werden wie eine Hausrat- oder Motorfahrzeugversicherung.“ 

Mit einem Ende des das Lebengeschäft schwächenden tiefen Zinsniveaus rechnet der Versicherungskonzern in naher Zukunft nicht. Insbesondere der Bereich der privaten Altersvorsorge bietet laut Einschätzung von Moser jedoch trotzdem „noch viel Potenzial“. hs

Aktuelles im Firmenwiki