Algorithmen sollen Regenwald retten

05. Dezember 2019 13:40

Zürich - ETH-Forscher David Dao entwickelt lernfähige Algorithmen, die voraussagen können, wo sich die Entwaldung des Regenwalds ausdehnen wird. Dazu nutzen sie Bilder von Satelliten und Drohnen. Dao stellt seine Entwicklung nun an der Klimakonferenz in Madrid vor.

Computerwissenschaftler David Dao ist Doktorand an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Er entwickelt lernfähige Algorithmen, die selbständig Satelliten-​ und Drohnenaufnahmen auswerten. So können sie erkennen, wo der Regenwald in naher Zukunft weiter schrumpfen wird.

Die Herausforderung ist, dass Computer-​Algorithmen aus den Bildern nicht direkt herauslesen können, was ein Waldgebiet ist, erklärt die ETH in einer Mitteilung. Die Aufnahmen sind nämlich weder beschriftet noch gekennzeichnet. Um zu erkennen, wo sich der Regenwald befindet und ob seine Fläche zurückgeht, lesen die Algorithmen deshalb Sequenzen, sagt Dao. Das sind Abfolgen einzelner Bilder, die zeitlich hintereinander folgen. Wenn etwa eine neue Strasse durch den Regenwald gezogen wird, bilden sich im Lauf der Zeit zahlreiche Seitenstrassen aus, neben denen Wald gerodet wird. Algorithmen vergleichen die Sequenzen von zeitlich aufeinanderfolgenden Luftaufnahmen und können so berechnen, wie sich Strassenbild und Waldflächen mit der Zeit verändern, so die ETH.

Dao wird seine Entwicklung im kommenden Jahr gemeinsam mit der chilenischen Forstbehörde CONAF testen. Sein Ansatz könnte auch zur Erkennung von Baumarten beitragen, die besonders stark von der Entwaldung betroffen sind. Das spielt laut der ETH etwa im Zusammenhang mit dem Klimawandel eine Rolle, „weil nicht alle Baumarten gleich viel CO2 speichern, und weil es im Waldschutz auch Ansätze gibt, die lokale Bevölkerung finanziell zu unterstützen, wenn sie Bäume als CO2-​Speicher erhält anstatt den Wald zu roden“.

Am Donnerstag stellt David Dao sein Forschungsprojekt im Rahmenprogramm der 25. UN-​Klimakonferenz in Madrid (COP25) vor. ssp

Mehr zu Forschung und Entwicklung

Aktuelles im Firmenwiki