Alcon startet an der Börse

09. April 2019 11:03

Vernier GE - Die Aktien des von Novartis abgespaltenen Augenspezialisten Alcon werden ab Dienstag an der Schweizer Börse SIX und an der New York Stock Exchange gehandelt. Das Unternehmen ist beim Börsendebüt mit rund 27 Milliarden Dollar bewertet worden.

Die Aktien von Alcon sind mit 55 Franken in den Handel an der Schweizer Börse SIX gestartet, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Die Marktkapitalisierung lag damit bei rund 26,9 Milliarden Franken. Alcon wird ab heute auch in den Swiss Market Index (SMI) aufgenommen. Sobald am späteren Nachmittag auch die amerikanischen Aktienmärkte öffnen, werden die Alcon-Aktien zudem erstmals auch an der New York Stock Exchange (NYSE) gehandelt.

Novartis hatte den texanischen Augenheilkundespezialisten 2011 für rund 50 Milliarden Dollar übernommen. Im Juni 2018 hat der Basler Pharmakonzern die Absicht bekannt gegeben, Alcon abzuspalten. Im Februar haben die Novartis-Aktionäre der vorgeschlagenen hundertprozentigen Abspaltung durch die Ausgabe neuer Alcon-Aktien in Form einer Sachdividende an die Aktionäre von Novartis sowie die Inhaber von ADR (American Depositary Receipt) zugestimmt. Gemäss den Abtrennungsbedingungen erhält jeder Novartis-Aktionär oder ADR-Besitzer eine Alcon-Aktie pro fünf Novartis-Aktien oder ADRs.

„Diese Kotierung ist ein neues Kapitel im Leben unseres Unternehmens. Wir alle bei Alcon verpflichten uns, den wachsenden Bedarf an verbesserter Sicht seitens der Verbraucher und mehr Augenheilkunde anzusprechen und den Zugang zu erstklassiger Augenheilkunde rund um die Welt zu erweitern“, lässt sich Alcon-CEO David Endicott zitieren.

Alcon hat seinen rechtlichen Hauptsitz in Vernier GE und sein Steuerdomizil in Freiburg. Die Firma verfügt in der Schweiz auch über eine Fabrik in Schaffhausen. Insgesamt sind den Informationen der „Neuen Zürcher Zeitung“ zufolge rund 700 Mitarbeitende von Alcon in der Schweiz tätig. Allerdings wird nur ein Bruchteil des Gruppenumsatzes in der Schweiz erwirtschaftet. ssp

Aktuelles im Firmenwiki