Der Aargau turnt bald wieder – davon sind neben den Organisatoren auch die Hauptpartner AKB, Coop und eventsponsor.ch sowie Regierungsrat und Ehrenpräsident Markus Dieth überzeugt. Bild: Lisa Mathiasen

AKB unterstützt Aargauer Kantonalturnfest 2022

19. Mai 2021 14:13

Wettingen AG - Die Aargauische Kantonalbank (AKB) wird das Kantonalturnfest im kommenden Jahr als Hauptsponsor unterstützen. Die Vorbereitungen für den mehrtägigen Grossanlass im Juni 2022 haben schon begonnen.

Beim Aargauer Kantonalturnfest im Juni 2022 in Wettingen wird die Aargauische Kantonalbank (AKB) als einer der wichtigsten Sponsoren auftreten. Die AKB werde Presenting Partnerin, heisst es in einer Medienmitteilung. Damit wird die Kantonalbank überall rund um das Freizeit-, Sport- und Eventzentrum Tägi optisch präsent sein, wenn sich zwischen dem 15. und 26. Juni rund 15‘000 Sportler aus 430 Vereinen mit den erwarteten 30‘000 Gästen treffen werden.

Schon beim Eidgenössischen Turnfest 2019 in Aarau hatte sich die AKB als Hauptpartner engagiert, heisst es in der Medienmitteilung. Für die Kantonalbank gehe es dabei nicht nur um die finanzielle Unterstützung, wird AKB-Sponsoringleiter Daniel Fuhrer zitiert. „Sponsoring am richtigen Ort, bedeutet für uns mehr als nur einen finanziellen Beitrag zu sprechen. Das persönliche Engagement vor Ort ist uns wichtig und wir freuen uns aktiv am Aargauer Kantonalturnfest 2022 mitzuwirken“, sagte Fuhrer laut der Mitteilung beim ersten Partnertreffen in der AKB-Filiale in Baden.

An den Vorbereitungen arbeiten derzeit rund 60 Mitglieder des Organisationskomitees. Sie gehen davon aus, dass sich die Corona-Lage bis Sommer 2022 so weit beruhigt haben wird, dass die Durchführung des mehrtägigen Volks- und Sportfestes möglich wird. Der Ko-Präsident des Organisationskomitees, Reto Widrig, kündigte für diesen Herbst eine Prüfung der aktuellen Situation sowie der verschiedenen Szenarien an. Dann werde man über die Durchführung entscheiden.

Widrig und die anderen Komiteemitglieder sind sich laut der Medienmitteilung einig, dass eine Light-Version ohne Zuschauer oder Rahmenprogramm nicht in Frage kommt. Widrig: „Alleine mit unseren 15’000 Teilnehmenden lässt sich ein Turnfest in keinem vernünftigen Rahmen organisieren und durchführen.“ Eine Verschiebung ins Jahr 2023 wäre hingegen eine denkbare Alternative, falls auch 2022 noch grössere Einschränkungen notwendig seien. gba 

Mehr zu Aargauische Kantonalbank

Aktuelles im Firmenwiki