Agios verlegt internationalen Hauptsitz nach Zug

04. Dezember 2019 11:30

Zug - Das amerikanische Biopharma-Unternehmen Agios hat seinen internationalen Hauptsitz von den USA nach Zug verlegt. Agios begründet die Standortwahl unter anderem mit dem Reichtum an Life Sciences-Innovationen und den talentierten Arbeitskräften in der Region.

Agios hat seinen internationalen Hauptsitz nach Zug verlegt. Dies schreibt der Kanton Zug in einer Mitteilung. Vertreter von Agios liessen sich den Angaben zufolge unter anderem von den Innovationen im Bereich Life Sciences in der Region überzeugen. Ein Vorteil seien zudem die vielen talentierten Arbeitskräfte. Laut Orlando Oliveira, Vizepräsident von Agios, haben auch die zentrale Lage von Zug in Europa, die gute Infrastruktur, die hohe Lebensqualität sowie die Unterstützung der lokalen Behörden zur Standortwahl beigetragen.

Agios konzentriert sich auf die Entdeckung und Entwicklung neuartiger Medikamente zur Behandlung von Krebs und seltenen genetischen Krankheiten. Das Unternehmen gilt zudem als führend im Bereich des Zellstoffwechsels. Agios wurde 2008  in Cambridge, im US-Bundesstaat Massachusetts gegründet. Das Unternehmen ist an der amerikanischen Börse Nasdaq kotiert. ssp

Aktuelles im Firmenwiki