Afag Automation kommt nach Luzern

20. Januar 2020 11:39

Zell LU - Das Technologieunternehmen Afag Automation verlegt seinen Standort vom Berner Huttwil nach Zell im Kanton Luzern. Ein moderner Neubau soll Platz für weiteres Unternehmenswachstum bieten.

Die Firma Afag Automation produziert seit mehr als 60 Jahren „Produkte für die Montageautomation in den Bereichen Zuführen, Handhaben und Transportieren“, heisst es in einem Beitrag im „Willisauer Boten“ über das Traditionsunternehmen aus Huttwil BE. Die dortigen Räumlichkeiten sind Afag Automation allerdings nun zu eng geworden. Weil ein Ausbau am alten Standort nicht möglich war, hat sich das Unternehmen zum Umzug und Aufbau eines neuen Standortes entschieden.

Bei der Wahl zwischen einem Neubau in Huttwil und dem Umzug ins Berner Langenthal oder nach Zell in Luzern hat sich Afag Automation für den „Sprung über die Kantonsgrenze“ entschieden, heisst es im Bericht. Als ausschlaggebende Gründe werden dort die „Nähe zum bisherigen Standort“, die „guten Bodenverhältnisse“ und die „Anbindung mit dem direkten Anschluss an die Hauptstrasse“ genannt. Auch die besseren Steuerkonditionen seien ein Grund gewesen, „aber nur einer von mehreren“, wird der Geschäftsführer von Afag Automation, Siegfried Egli, im Bericht zitiert.

Der neue Standort soll im Industriegebiet Briseck an der Luzernstrasse 32 entstehen. Hier wird derzeit ein zweigeschossiges Büro- und Produktionsgebäude gebaut. Neben den aus Huttwil umziehenden 125 Mitarbeiter von Afag Automation könnten dort rund 55 weitere Personen arbeiten. Für einen späteren Ausbau hat sich das Unternehmen zudem bereits weitere rund 1800 Quadratmeter Fläche gesichert. „Langfristig haben wir die Möglichkeit, die Mitarbeiterzahl auf 250 zu verdoppeln“, erläutert Egli.

Bei der Standortsuche war das Unternehmen von den kantonalen Wirtschaftsförderungen Bern und Luzern unterstützt worden. Vertreter der Luzerner Wirtschaftsförderung hätten sich mit Verantwortlichen von Afag Automation „mehrmals zu Gesprächen getroffen“, wird Ivan Buck, Direktor der Luzerner Wirtschaftsförderung, im Bericht zitiert. „Es ist eine spannende, innovative Firma, die attraktive Arbeitsplätze ins Luzerner Hinterland bringt.“ hs

Aktuelles im Firmenwiki