Aevis Victoria will LifeWatch übernehmen

Wie Aevis Victoria mitteilt, bietet das Unternehmen 0,1818 Aevis-Namensaktien mit einem Nennwert von 5 Franken für jeden LifeWatch-Aktie. Alternativ werden den Aktionären des Zuger Telemedizinanbieters pro Namensaktie 10 Franken geboten. Laut Angaben von Aevis entspricht das Tauschangebot einer Prämie von 19,1 Prozent auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der LifeWatch-Aktien in den letzten 60 Börsentagen. 

Damit die freundliche Übernahme zustande kommt, will Aevis Victoria nach Ablauf der Angebotsfrist mindestens 67 Prozent aller ausstehenden LifeWatch-Namensaktien halten. Bereits jetzt verfügt das Unternehmen über knapp 12 Prozent der Stimmrechte an LifeWatch. Der Zuger Telemedizinanbieter soll nach der Übernahme als eigenständig geführtes Tochterunternehmen in Aevis Victoria integriert werden. 

Die Wachstumsstrategie des Telemedizinanbieters werde von Aevis konsequent fortgesetzt, heisst es in der Mitteilung. „Aevis ist davon überzeugt, dass LifeWatch dazu einen starken, strategischen Ankeraktionär benötigt, der das Geschäftsmodell mit langfristiger Perspektive weiterentwickeln und die erforderlichen finanziellen Mittel einbringen kann.“ hs