Acronis wird zum Einhorn

18. September 2019 14:28

Schaffhausen - Die Schaffhauser Softwarefirma Acronis hat sich in einer Finanzierungsrunde 147 Millionen Dollar gesichert. Damit erhöht sich der Wert des Unternehmens auf mehr als eine Milliarde Dollar – Acronis wird somit zu einem Einhorn.

Acronis gibt den Abschluss einer Finanzierungsrunde in der Höhe von 147 Millionen Dollar bekannt. Der grösste Geldgeber ist die amerikanische Investmentbank Goldman Sachs. Mit der Finanzierungsrunde erhöht sich der Wert des Unternehmens auf mehr als eine Milliarde Dollar. Damit beheimatet die Greater Zurich Area ein weiteres Einhorn. Acronis wurde bereits im Februar in der Tech-Tour-Growth-50-Liste als potenzielles Einhorn gelistet.

Mit dem frischen Geld will Acronis eigenen Angaben zufolge das Geschäftswachstum in den USA vorantreiben. Weiter sollen das Entwicklerteam in Singapur, Bulgarien und Arizona erweitert und neue Datenzentren aufgebaut werden. Ausserdem stünden nun auch genug Mittel für mögliche Übernahmen zur Verfügung.

Acronis wurde 2003 in Singapur gegründet und hat seit 2008 seinen Sitz in Schaffhausen. Das Unternehmen entwickelt verschiedene Lösungen im Bereich Cybersicherheit. Insgesamt sind mehr als 1400 Mitarbeiter in 18 Ländern für Acronis tätig. Lösungen von Acronis werden derweil von mehr als 5 Millionen Verbrauchern und 500.000 Unternehmen eingesetzt. Auch Google setzt bei seinem Anti-Virus-Programm VirusTotal auf das Fachwissen von Acronis.

„Wir freuen uns, in dieser Phase des extrem schnellen Wachstums in Acronis investieren zu können“, sagte Holger Staude, Vice President der Goldman Sachs Private Capital Investing. „Dank technologischer Innovationen und eines effizienten Geschäftsmodells ist Acronis ein führender Anbieter mit Lösungen, die über einen vielseitigen Service Provider-Kanal vertrieben werden.“ ssp

Aktuelles im Firmenwiki