Acronis unterstützt Cyber-Sicherheitszentrum des WEF

27. November 2020 10:36

Schaffhausen - Acronis hat sich dem Zentrum für Cyber-Sicherheit des Weltwirtschaftsforums (WEF) angeschlossen. Es wurde 2018 gegründet. Das internationale Netzwerk aus Unternehmen und Organisationen will die weltweit steigende Cyber-Kriminalität bekämpfen.

Acronis ist dem Zentrum für Cyber-Sicherheit des Weltwirtschaftsforums beigetreten. Dieses internationale Netzwerk aus mittlerweile über 60 Unternehmen sowie 15 staatlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen wurde im Januar 2018 gegründet. Sein Ziel ist, die weltweit steigende Cyber-Kriminalität zu stoppen. 

Acronis unterstütze die Bemühungen des Weltwirtschaftsforums, „die Herausforderungen der systemischen Cyber Security anzugehen und das Vertrauen in digitale Technologien zu verbessern“, heisst es in einer Medienmitteilung des Unternehmens. Das WEF-Zentrum für Cyber Security setze sich dafür ein, Cyber-Sicherheit als Wettbewerbsvorteil anzuerkennen. Sie schaffe Werte und Möglichkeiten für öffentliche und private Organisationen.

Acronis wolle mit „seinem einzigartigen Cyber Protection-Ansatz“ dazu beitragen, weitere Innovationen zu entwickeln. Das Unternehmen werde sich speziell am Projekt „Cyber Risk and Corporate Governance“ beteiligen.

„In Zusammenarbeit mit unseren Partnern können wir sicherstellen, dass Führungskräfte aus Wirtschaft und Regierung die benötigten Tools und Frameworks erhalten können, um ihren Cyber Security-Verpflichtungen in der modernen Welt gerecht zu werden“, so Serguei Beloussov, Gründer und CEO von Acronis. mm

Mehr zu Sicherheit

Aktuelles im Firmenwiki