Acronis baut weitere Cloud-Datenzentren

21. Oktober 2020 13:50

Schaffhausen - Das Schaffhauser Software-Unternehmen Acronis erweitert sein globales Netz an Cloud-Datenzentren. Damit will es seine Lösungen im Bereich Cybersicherheit mehr Unternehmen bereitstellen können.

Die Software-Firma Acronis verfügt bereits heute über ein Netz von sogenannten Acronis Managed Services-Datenzentren. Diese befinden sich in der Schweiz, in Grossbritannien, Frankreich, Deutschland, Japan, Australien, Singapur und den USA.

Nun will das Unternehmen sein Netz an Datenzentren ausbauen, heisst es in einer Mitteilung. Dabei sollen zusätzlich 100 Mikro-Datenzentren entstehen. Acronis will den Angaben zufolge unter anderem „hochmoderne“ Cloud-Datenzentren in Neuseeland und Bhutan schaffen. Ein solches Datenzentrum ist bereits Anfang Monat in Kanada eröffnet worden.

Mit dem Ausbau will Acronis seine Cybersicherheitslösungen mehr Unternehmen und Partnern bereitstellen können. „Im Rahmen der Global-Local-Strategie von Acronis können wir unseren internationalen Partnern die lokalen, kosten- und bandbreiteneffizienten Cloud-Dienste mit geringer Latenz anbieten“, wird Serguei Beloussov, Gründer und CEO von Acronis, zitiert. ssp

Aktuelles im Firmenwiki