Acodis erhält gut 6 Millionen Franken Kapital

24. Januar 2023 13:55

Winterthur - Das in der intelligenten Verarbeitung von Dokumenten tätige Start-up Acodis hat in einer Finanzierungsrunde über 6 Millionen Franken eingenommen. Die frischen Mittel sollen Acodis beim Ausbau seiner Plattform für den Pharma- und Gesundheitssektor helfen.

Acodis hat eine Serie A-Finanzierungsrunde mit über 6 Millionen Franken abgeschlossen. Gemäss einer Medienmitteilung haben sich daran bestehende und neue Investoren beteiligt. Angeführt wurde die Runde von der Lyoner Risikokapitalfirma Hi Nov und VI Partners aus Altendorf SZ. Die neuen Mittel werden den Angaben zufolge dafür verwendet, die Position von Acodis als führende Plattform zur Dokumentenverarbeitung für den Pharma- und Gesundheitssektor weiter auszubauen.

Acodis sogenannte No-Code-Plattform ermöglicht es Geschäftsanwendern, die Modelle der Künstlichen Intelligenz für jeden Dokumententyp und jede Sprache einzurichten und anzupassen. Damit wird es ihnen möglich, unstrukturierte Daten wie PDFs, Word-Dokumente oder Scans besser zu nutzen. Die Software-as-a-Service-Lösung wird laut Acodis von den grössten Pharmaunternehmen der Welt eingesetzt, die mit immer strengeren Vorschriften, Risiken und Compliance-Anforderungen konfrontiert seien.

CEO Martin Keller stellt „eine steigende Nachfrage von Unternehmen fest, die unstrukturierte Daten aus Dokumenten für die Automatisierung von Geschäftsprozessen und zur Unterstützung von Vorhaben in der Datenanalyse nutzen wollen“. „Der Markt ist gigantisch“, meint auch Olivier Laplace, Managing Partner bei VI Partners. Der nutzerorientierte Ansatz der Acodis-Plattform für die Datenextraktion habe VI Partners begeistert. „Wir sind fest davon überzeugt, dass Acodis in der Pharma- und Gesundheitsbranche führend sein wird.“ mm

Mehr zu ICT

Aktuelles im Firmenwiki