Abgaswärme soll zu Strom werden

Dank der Thermoelektrik kann Wärme direkt in Strom umgewandelt werden. Forscher der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) haben das Potenzial dieser Technologie gemeinsam mit der Autoneum Management AG in Winterthur und Georg Fischer Automotive AG in Schaffhausen untersucht.

Ziel der vom Bundesamt für Energie (BFE) geförderten Studie war es, die Energierückgewinnung aus Abgasen von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren zu untersuchen. Dadurch sollen der Verbrauch von Kraftstoffen und der CO2-Austoss gesenkt werden. Derzeit sind jedoch keine thermoelektrischen Module erhältlich, die auch bei so hohen Temperaturen arbeiten können. Für das Projekt hat die Empa daher eigene Module entwickelt. Wie das BFE nun in seinem Blog energeialpus berichtet, führten die Tests mit dem Modul zu ersten Erfolgen. So konnten bei einer konstanten Fahrzeuggeschwindigkeit von 100 Kilometer pro Stunde knapp 3 Kilowatt elektrische Leistung pro Quadratmeter Modulfläche generiert werden. ssp