ABB kauft deutsche PowerTech Converter

19. September 2022 13:49

Zürich/Berlin - ABB kauft die in Berlin ansässige RCP-Tochter PowerTech Converter auf. Die Firma ist auf Systeme zur Bordnetzversorgung von Trams und Metros spezialisiert. Die Übernahme dient dem Ausbau des Angebots von Bordnetzumrichtern im Geschäftsbereich Antriebstechnik von ABB.

ABB übernimmt PowerTech Converter (PTC) von der Beteiligungsgesellschaft RCP, informiert ABB in einer Mitteilung. Das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von rund 60 Millionen Dollar verfügt neben dem Hauptsitz in Berlin über zwei Standorte im bayrischen Holzkirchen und in Mount Olive in den USA. PowerTech Converter ist auf Systeme zur Bordnetzversorgung von Trams und Metros spezialisiert. Kaufpreis und weitere finanzielle Details der noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Behörden stehenden Transaktion werden nicht kommuniziert. 

PowerTech Converter wird in die Division Traction von ABB integriert. „Das moderne Produktportfolio von PTC, zu dem auch PowerBriX mit Siliziumkarbid (SiC)-Technologie gehört, ergänzt unser bestehendes Angebot perfekt“, wird Divisionsleiter Edgar Keller in der Mitteilung zitiert. „Mit ihnen wird die Division Traction über eines der umfassendsten Produktportfolios im Bereich der Bordnetzumrichter verfügen.“

Hilfsbetriebeumrichter, wie sie PTC anbietet, werden in Schienenfahrzeugen bei der Stromversorgung von Systemen wie Klimaanlage, Beleuchtung, Sicherheitstechnik und Schliessautomatik eingesetzt. ABB setzt darauf, ihre Stellung im Bahnsegment mit der Übernahme von PTC weiter zu stärken. „Dank der Transaktion sind wir besser positioniert, um die Wachstumschancen zu nutzen, die sich uns durch die steigende Nachfrage nach nachhaltigen Verkehrslösungen eröffnen“, erläutert Tarak Mehta, Leiter des ABB-Geschäftsbereichs Antriebstechnik. hs

Mehr zu ABB

Aktuelles im Firmenwiki