ABB erhält Grossauftrag aus Australien

20. August 2021 12:24

Zürich - ABB stellt ab sofort die Stromversorgung an Land und unter Wasser für eines der grössten Erdgas­projekte der Welt vor der Nordwestküste Australiens bereit. Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen von über 120 Millionen Dollar.

ABB wird für Chevron Australia und die norwegische Aker Solutions die Land- und Unterwasser-Stromversorgung für das milliardenschwere Förderprojekt zur Entwicklung des Jansz-Io-Gasfelds sicherstellen. Der Auftrag beläuft sich auf mehr als 120 Millionen Dollar, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht.

Jansz-Io liegt den Angaben zufolge rund 200 Kilometer vor der Nordwestküste Australiens in einer Meerestiefe von rund 1400 Metern. Das Gasfeld ist Teil des von Chevron betriebenen Gorgon-Erdgasprojekts, eines der grössten der Welt. Wie es weiter heisst, ist es weltweit erst das dritte Gasförderprojekt auf offener See, bei dem die Unterwasser-Gaskompressionstechnologie zum Einsatz kommt. Das Jansz-Io-Projekt umfasst die Installation einer sogenannten Field Control Station, der Unterwasser-Kompressionsinfrastruktur und ein 135 Kilometer langes Seekabel nach Barrow Island. Der Auftrag sei auf Grundlage der Konzeptentwicklung und einer Front-End Engineering and Design-Studie erteilt worden. Mit den Arbeiten werde sofort begonnen. Die Unterwasser-Verdichtungsanlage soll 2025 in Betrieb gehen.

Das Projekt trage zur Energiewende bei, weil bei der Verbrennung von Erdgas nur rund die Hälfte an Kohlendioxid freigesetzt werde, wird Peter Terwiesch, Leiter des Geschäftsbereichs Prozessautomation bei ABB, in der Mitteilung zitiert: „Wir sind stolz auf unsere Vorreiterrolle bei innovativen Technologien zur Unterwasser-Stromversorgung, die uns und den globalen Energiesektor einer klimaneutralen Zukunft näherbringen.“ Aker Solutions freue sich, „ein weiteres Mal gemeinsam mit ABB Unterwasserlösungen weiterzuentwickeln und den Übergang zu einer nachhaltigen Energieerzeugung zu beschleunigen", so Maria Peralta, Subsea Executive Vice-President bei Aker Solutions. mm

Mehr zu ABB

Aktuelles im Firmenwiki