Abacus führt Karte für Buchhaltung in Echtzeit ein

26. Januar 2022 10:09

Wittenbach SG - Abacus lanciert Ende März die Debit Business Visa Card. Die kostenlose Bankkarte nutzt die Technologie von Yapeal. Transaktionen lassen sich damit in Echtzeit abwickeln. Zugleich wird Abacus zur grössten Aktionärin des Finanzdienstleisters.

Abacus führt laut einer Medienmitteilung die Debit Business Visa Card ein. Sie basiert auf der Technologie des in Zürich ansässigen digitalen Finanzdienstleisters Yapeal und bringt als grossen Vorteil die betriebswirtschaftliche Zahlungsabwicklung in Echtzeit.

Mit der in „Buchhaltung und Archivierung vollständig integrierten“ Lösung lasse sich der Zahlungsverkehr vereinfachen. Kunden könnten ihre Zahlungen und Überweisungen schneller und papierlos erledigen, heisst es. Manuelle Buchungen gehörten mit der intelligenten Buchhaltung der Vergangenheit an. Kunden dürfen sich zudem über den Wegfall von Karten- und Fremdwährungsgebühren freuen.

Für Abacus ist die für Ende März geplante Einführung der Karte verbunden mit einer Ausweitung ihrer Kapitaleinlagen bei Yapeal. So wird das inhabergeführte Softwareunternehmen aus der St.GallenBodenseeArea laut der Mitteilung zur grössten Aktionärin. Yapeal könne vom Zuwachs von 60'000 Abacus-Kunden sein Marktpotenzial im B2B-Bereich steigern.

Claudio Hintermann, Geschäftsführer von Abacus, kündigt an, die „zukunftsweisende Technologie“ zum Nutzen der Abacus-Kunden in der aktuellen Generation der Abacus Deep-Software sowie bei swiss21 zu implementieren. hg

Mehr zu Finanzdienstleistungen

Aktuelles im Firmenwiki