Aargauische Kantonalbank setzt auf Contovista

21. August 2017 09:16

Schlieren ZH - Der persönliche Finanzassistent von Contovista ist nun auch Teil des neuen Kundenportals der Aargauischen Kantonalbank. Zuvor hatten sich bereits weitere Kantonalbanken für die Lösung von Contovista entschieden.

Contovista hat einen persönlichen Finanzassistenten entwickelt, der alle Banktransaktionen und Kreditkartendaten automatisch kategorisiert. Diese übersichtlichen Darstellungen und Auswertungen sind nun in das Kundenportal der Aargauischen Kantonalbank (AKB) integriert worden, wie das Schlieremer Jungunternehmen in einer Medienmitteilung erklärt. Zuvor hatten sich bereits die Zürcher Kantonalbank, die Graubündner Kantonalbank, Schwyzer Kantonalbank, Glarner Kantonalbank, Appenzeller Kantonalbank und die Raiffeisen für das Personal Finance Management (PFM) von Contovista entschieden.

„Wir freuen uns, dass der Finanzassistent zum ersten Mal vollständig in einem Kundenportal integriert ist. Das Kundenportal spielt eine immer wichtiger werdende Rolle in der digitalen Kundenwelt und mit den flexiblen Widgets im PFM können massgeschneiderte Lösungen erstellt werden“, wird Gian Reto à Porta, CEO und Mitgründer von Contovista, in der Mitteilung zitiert.

„Mit dem persönlichen Finanzassistenten können wir unseren Kundinnen und Kunden den Wunsch nach einer übersichtlichen und attraktiven Darstellung ihrer privaten Finanzen erfüllen. Die Zusammenarbeit mit Contovista war durchwegs positiv. Unsere Anforderungen und teilweise kurzfristigen Anpassungen wurden rasch und professionell umgesetzt“, heisst es von Petra Mörsdorf, Projektleiterin PFM bei der AKB.

Contovista ist im Innovations- und Jungunternehmerzentrum IJZ ansässig und Mitglied von Start Smart Schlieren. jh

Aktuelles im Firmenwiki