Aargau Verkehr stellt Züge der Limmattalbahn vor

01. Juni 2022 11:00

Aarau/Dietikon ZH - Die Aargau Verkehr AG (AVA) hat die neuen Züge für die Limmattalbahn präsentiert. Mit acht Stadtbahnen des Typs Tramlink startet am 11. Dezember die neue Linie 20 zwischen Zürich Altstetten und Killwangen-Spreitenbach.

Aargau Verkehr hat die Züge der neuen Limmattalbahn jetzt der Öffentlichkeit präsentiert. Laut Medienmitteilung begrüsste Severin Rangosch, CEO der Aargau Verkehr AG, am 31. Mai rund 70 Vertreter der Gemeinden, Partner und des Herstellers Stadler Rail am neuen Perron von Aargau Verkehr am Bahnhof Dietikon. Die acht Züge werden von Stadler Rail in seiner Niederlassung im spanischen Valencia gebaut und gehören dem Typ Be 6/8 Tramlink an.

CEO Rangosch erinnerte laut der Mitteilung an die Herausforderungen der Fahrzeugbeschaffung durch die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie und der derzeitigen Lieferengpässe infolge Rohstoffmangels. Aber „stand heute steht das Signal auf grün, dass wir den Betrieb der Limmattal Bahn pünktlich am 11. Dezember 2022 mit acht neuen Fahrzeugen übernehmen“, wird Rangosch zitiert.

Dominik Brühwiler, Direktor des Zürcher Verkehrsverbunds (ZVV), nannte das Projekt „auch ein Zeichen für die Zusammenarbeit im Limmattal“. Der Geschäftsführer der Limmattalbahn AG, Daniel Issler, berichtete über die ausstehenden Arbeiten an der Infrastruktur.

Bei den Stadtbahnen vom Typ Tramlink handelt es sich nach Angaben auf der Produktseite des Herstellers Stadler Rail um eine mehrfachgelenkige Niederflur-Strassenbahn. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Strassenbahnen können die Tramlinks dank Führerständen an beiden Spitzen und Fahrgasttüren auf beiden Fahrzeugseiten ohne Wendeschleifen in beide Richtungen verkehren.

Die rund 44 Meter lange Stadtbahn sei durchgehend begehbar und biete 84 Sitz- und weitere 178 Stehplätze, heisst es in der Mitteilung. Alle Züge seien vollklimatisiert, verfügten über ein integriertes Fahrgastinformationssystem sowie kostenloses WLAN-Internet und Steckdosen am Platz. gba 

Aktuelles im Firmenwiki