3d-prototyp erhält offizielle Luftfahrtzertifizierung

06. November 2020 14:39

Dietikon ZH - Das auf die Produktion von Teilen aus additiver Fertigung spezialisierte Dietiker Unternehmen 3d-prototyp hat die Luftfahrtzertifizierung EN 9100:2018 erhalten. Das ist Voraussetzung für die Produktion von Teilen für die Luftfahrtindustrie.

Das Unternehmen 3d-prototyp kann künftig die Schweizer Luft- und Raumfahrtindustrie mit 3D-gedruckten Bauteilen beliefern. Voraussetzung dafür ist die Erteilung der Luftfahrtzertifizierung EN 9100:2018. Die hat die zur Bossard Gruppe gehörende Dietiker Firma jetzt laut Medienmitteilung erhalten.

Die additive Fertigung – im allgemeinen Sprachgebrauch als 3D-Druck bezeichnet – werde in der Schweiz noch wenig eingesetzt, heisst es in der Mitteilung. Die 3d-prototyp GmbH sei jetzt schweizweit der einzige 3D-Druck Dienstleister mit der EN 9100-Zertifizierung. Das Unternehmen habe eine langjährige Erfahrung in der Produktion von Aerospace Teilen mit leistungsstarken Materialien. Mit 3D-Drucklösungen würden flugtaugliche Teile hergestellt. Auch verfüge man mit der Druckmaschine Stratasys Fortus F900 über den mit 91 x 60 x 91 Zentimetern schweizweit grössten Bauraum für Aerospace Teile.

Kunden hätten, so die Firmenmitteilung, die Möglichkeit, im Kompetenzzentrum in Dietikon die innovative Technik live zu erleben. gba 

Mehr zu Luft- und Raumfahrt

Aktuelles im Firmenwiki