Axpo und Disneyland Paris nehmen Solarüberdachung in Betrieb

02 Mai 2024 09:41

Partner

ZHKebwAargauLimmatstadt

Baden AG/Paris - Axpo und Disneyland Paris nehmen eine Solarüberdachung für den Parkplatz des Vergnügungsparks in Betrieb. Die Überdachung der 11'200 Parkplätze soll jährlich 36 Gigawattstunden Strom liefern.

Axpo und die Betreiber des Disneylands Paris nehmen gemeinsam die Solarüberdachung der anliegenden Parkplätze des Vergnügungsparks in Betrieb. Wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht, sind in der dreijährigen Bauzeit auf 20 Hektar Baufläche insgesamt 82'000 Solarpanele verbaut worden. Nach Unternehmensangaben handelt es sich um Europas grösste Solaranlage auf einem Parkplatz. Die Überdachung der 11'200 Stellplätze soll jährlich 36 Gigawattstunden Solarstrom liefern, heisst es in der Mittelung. Dies entspräche dem Stromverbrauch einer Stadt mit 17'400 Einwohnern beziehungsweise etwa 17 Prozent des gegenwärtigen Strombedarfs des Disneylands.

„Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Axpo strategisch wichtig, denn mit der derzeit grössten Solar-Parkplatzüberdachung Europas leisten wir einen wichtigen Beitrag an eine nachhaltige Stromversorgung“, wird Antoine Millioud, Head Division Solar bei Axpo, in der Mitteilung zitiert. „Wir haben mit Disneyland Paris eine vertrauensvolle Beziehung aufgebaut, die es uns ermöglicht, gemeinsam an der Energiewende und der Dekarbonisierung von Freizeitinfrastrukturen zu arbeiten.“

„Mit der Anlage wollen wir einen Beitrag leisten, dem Klimawandel entgegenzuwirken. Zudem ist es uns auch ein grosses Anliegen, das Besuchererlebnis unserer Kundinnen und Kunden stetig zu verbessern. Dank der Parkdächer produzieren wir nicht nur lokal erneuerbaren Strom, sondern bieten den Besuchenden auch Komfort, indem wir sie vor Hitze, Regen und Schnee schützen, egal ob sie mit dem Auto, Wohnmobil oder Bus kommen“, erklärt Damien Audric, Direktor für Planung und Umwelt von Disneyland Paris. ce/ww

Meinungen

Ältere Ausgaben