Hapimag verzeichnet Rekordwert an Feriengästen

25 March 2024 12:59

Partner

Steinhausen ZG - Hapimag hat 2023 einen Rekordwert von über 440'000 Gästen verbucht. Auch bei Auslastung der Resorts und Betriebsertrag legte der Ferienanbieter im Jahresvergleich deutlich zu. Zudem wurden über 3100 neue Mitglieder für das Sharing-Modell für Ferienwohnungen gewonnen.

Hapimag hat 2023 insgesamt 443'024 Gäste in seinen Ferienressorts begrüssen können, informiert der Ferienanbieter aus Steinhausen in einer Mitteilung. Der Rekordwert entspricht einem Anstieg um 7,9 Prozent im Jahresvergleich. Mit einer Belegung von 73,2 Prozent wurde die höchste Auslastung der Ferienwohnungen seit zehn Jahren erreicht. Der Betriebsertrag konnte im Jahresvergleich um 10,1 Prozent auf einen Rekordwert von 199,2 Millionen Euro gesteigert werden.

Hapimag stehe „auf einer gesunden und soliden Basis“, die es dem Unternehmen erlaube, seinen „Wachstumspfad fortzusetzen“, wird Hassan Kadbi, Co-CEO und Mitglied des Verwaltungsrats von Hapimag, in der Mitteilung zitiert. Für CO-CEO und CFO Silvan Odermatt bildet die finanzielle Stabilität des Unternehmens die Grundlage dafür, „Innovationen voranzutreiben und die Hapimag-Ferienidee zukunftsgerichtet und nachhaltig weiterzuentwickeln“.

Das Geschäftsmodell von Hapimag ist eine Sharing-Communitiy für Ferienwohnungen. Die derzeit 56 Ferienressorts werden mehrheitlich von den aktuell rund 115'000 Aktionärinnen und Aktionären von Hapimag gebucht. Im Berichtsjahr konnte das Unternehmen dabei 3135 neue Mitglieder gewinnen.

Im vergangenen Jahr hat Hapimag insgesamt 29 Millionen Euro in die Renovierung seiner Ressorts investiert. Gleichzeitig wurde der Verbrauch von Wasser und fast allen Energieträgern um 5 Prozent pro Logiernacht gesenkt. Das Unternehmen hat 2023 erstmals den CO2-Ausstoss seiner Ressorts berechnen lassen. Bis 2025 will Hapimag vollständig klimaneutral agieren. ce/hs

Meinungen

Ältere Ausgaben