Zwei neue Members stossen zu den über 200 Aktionären und Members der Standortförderung Limmatstadt. Bild: Maria Mykhailenko

Limmatstadt begrüsst zwei neue Members

29 February 2024 10:51

Partner

Limmatstadt - Die Limmatstadt AG hat zwei neue Members. Der Softwareentwickler  Batix Schweiz AG und die Open Air-Truppe Karl’s kühne Gassenschau kommen zu den mehr als 200 Aktionären und Members des regionalen Standortförderers hinzu.

Die Standortförderung Limmatstadt begrüsst neue Members. Laut einer Mitteilung sind zu den über 200 Aktionären und Members der Softwareentwickler Batix Schweiz AG mit Sitz in Geroldswil ZH und die Zürcher Open Air-Truppe Karl’s kühne Gassenschau hinzugestossen.

Softwareentwickler Batix ist durch Co-CEO Emanuel Rodriguez in der Limmatstadt vertreten. „Die Batix entwickelt Swiss Made Software, die speziell auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten ist. Swissness ist ein wichtiger Eckpfeiler unserer Unternehmensstrategie, weshalb wir aus Geroldswil für die Schweiz Software entwickeln“, wird Rodriguez auf der Member-Seite der Limmatstadt zitiert. „Wir engagieren uns aktiv für den Werkplatz Schweiz - insbesondere für das Limmattal - und bilden aktiv IT-Nachwuchs aus“, so Rodriguez weiter. Er ist nach Angaben des Unternehmens seit 1. Juli 2023 als Co-CEO bei der Batix Schweiz AG tätig und leitet die Bereiche Administration, Projekte und Finanzen.

Die Open Air-Truppe Karl’s kühne Gassenschau ist jetzt ebenfalls Member bei Limmatstadt. Sie spielt 2024 wieder in der Deutschschweiz und präsentiert das neue Wasserspektakel RECEPTION. Die Show feiert am 13. Juni  in Dietikon ZH Premiere. Es ist nach eigenen Angaben die 23. Produktion der Zürcher Truppe um die Gründungsmitglieder Paul Weilenmann und Brigitt Maag. Karl’s kühne Gassenschau hat in den vergangenen 30 Jahren 22 Produktionen mit insgesamt über 2700 Vorstellungen gezeigt und wurde mit dem Schweizer Theaterpreis und viermal mit dem Prix Walo ausgezeichnet.

Die offizielle Premiere ist am Donnerstag, 13. Juni 2024. Gespielt wird aber bereits ab dem 6. Juni, Dienstag bis Samstag um 20.15 Uhr. Die Tribüne fasst 1300 Zuschauende. ce/gba

Meinungen

Ältere Ausgaben