VP Bank behält Bestnote für Kreditwürdigkeit

05 April 2024 11:24

Partner

LBVLiechtenstein

Vaduz - Die VP Bank Gruppe ist zum elften Mal in Folge mit der Bestnote im Risikoindikator von Dun & Bradstreet Worldwide ausgezeichnet worden. Überreicht wurde das Rating Certificate durch die Dun & Bradstreet (Schweiz) AG.

Dun & Bradstreet Worldwide hat der VP Bank Gruppe 2024 erneut die Bestnote für Risiko und Bonität verliehen, informiert die Bankengruppe in einer Mitteilung. Der Anbieter von Wirtschaftsinformationen, Dun & Bradstreet (Schweiz) AG, habe der Bank im März bereits zum elften Mal in Folge das entsprechende Rating Certificate mit dem Risk Indicator 1 überreicht, heisst es dort weiter. Das Rating Certificate von Dun & Bradstreet wird von der VP Bank Gruppe als „die Qualitätsplakette für die Wirtschaft“ bezeichnet.

Nur 2 Prozent der Schweizer und Liechtensteiner Unternehmen wiesen die finanzielle Stabilität und Kreditwürdigkeit auf, die für die Aufnahme in die beste Risikoklasse erforderlich sei, erläutert die VP Bank Gruppe. Als Grundlage für die eigene Bestnote verweist die Bankengruppe auf ihre „hervorragende finanzielle Stabilität“. Die Auszeichnung attestiere der VP Bank Gruppe, Vertrauenswürdigkeit und Attraktivität sowie eine ausgezeichnete Liquidität und gute Zahlungsmoral, schreibt die Bankengruppe. Sie verfügt nach eigenen Angaben mit einer Liquiditätsdeckungsquote von 305,8 Prozent über mehr als das Dreifache der gesetzlich vorgeschriebenen Barmittel. Auch die Kernkapitalquote fällt mit 24,9 Prozent deutlich höher als gesetzlich erforderlich aus. ce/hs

Meinungen

Ältere Ausgaben