Tragflügelboot MobyFly wird erfolgreich getestet

04 Mai 2023 11:55

Partner

Collonges VS - Das Tragflügelboot MobyFly MBFY10 ist auf dem Genfersee erfolgreich getestet worden. Das stromgetriebene Boot erreichte eine höhere Geschwindigkeit als erwartet und verbrauchte weniger Energie als berechnet.

Das erste stromgetriebene Tragflügelboot der Walliser Marke MobyFly ist laut einer Mitteilung auf LinkedIn mit Erfolg auf dem Genfersee getestet worden. Das für zwölf Passagiere ausgelegte Boot mit Elektroantrieb vom Typ MBFY10 hat dabei rund 20 Prozent weniger Energie verbraucht, als vorausberechnet. Damit ist eine Reichweite von rund 140 Kilometern möglich.

Die Höchstgeschwindigkeit bei dem sogenannten Testflug lag bei mehr als 74 Kilometern pro Stunde. Mit hochgeklappten Tragflächen kann das Boot auch in flachen Gewässern von 42 bis 50 Zentimetern Tiefe operieren. Es wird von wiederaufladbaren Elektrobatterien angetrieben

Die MobyFly SA mit Sitz in Collonges wurde 2020 gegründet und entwickelt stromgetriebene Tragflügelboote, die den Energieverbrauch im Vergleich zu dieselgetriebenen Fähren um 70 Prozent verringern. Es soll drei Modelle geben. Das soeben getestete MBFY10 kann zwölf Passagiere an Bord nehmen. Das grösste Tragflügelboot, MobyFly 30, soll künftig 300 Passagiere transportieren können. Die mittlere Variante MobyFly18 ist für 59 Passagiere ausgelegt. Das Unternehmen ist bereits mit Partnern in Lugano, Paris, San Francisco und New York in Gesprächen über den künftigen Einsatz von MobyFly-Booten.

MobyFly SA wurde von Sue Putallaz, Anders Bringdal und Ricardo Bencatel gegründet. Putallaz ist CEO und bringt laut Unternehmensangaben von MobyFly über 24 Jahre Erfahrung in der Unternehmensführung ein. Sie war für PwC tätig und stellvertretende Sekretärin des Genfer Ministers für Stadtplanung und Verkehr.

Der fünffache Windsurfweltmeister Anders Bringdal ist Chefdesigner. Ricardo Bencatel hat einen Doktortitel in Elektrotechnik und Computertechnik. Er hat an automatischen Foil-Kontrollsystemen für Wettkampfsegelboote für zwei America's-Cup-Teams (Luna Rossa und Oracle Team USA) gearbeitet. ce/gba  

Meinungen

Ältere Ausgaben