Hi-D Imaging eröffnet Digital Twin Lab

11 Juni 2024 11:58

Partner

Winterthur

Winterthur - Hi-D Imaging richtet im Technopark Winterthur ein Digital Twin Lab ein. Es dient der klinischen Forschung und der Entwicklung von Medizinprodukten und soll für Forschende und Hersteller sowohl Zeit bis zur Markteinführung als auch die Kosten reduzieren.

Hi-D Imaging bietet mit seinem neuen Digital Twin Lab im Technopark Winterthur Forschenden und Herstellern neue Ressourcen und Möglichkeiten für die Entwicklung von medizinischen Geräten. Laut einer Unternehmensmitteilung können auf dieser Plattform präzise digitale Nachbildungen physischer Geräte erstellt und sowohl bestehende Produkte als auch Prototypen getestet und optimiert werden.

Dieser innovative Ansatz beschleunigt den Angaben zufolge nicht nur den Entwicklungsprozess, sondern soll auch höchste Qualität und Wirksamkeit gewährleisten. Dadurch werde die Zeit bis zur Markteinführung ebenso reduziert wie die Kosten. „Die Integration der Technologie des digitalen Zwillings erleichtert bahnbrechende Forschung, unterstützt die evidenzbasierte Medizin und verbessert letztendlich die Patientenversorgung und deren Ergebnisse“, so Hi-D Imaging.

Mittels 4D-Hämodynamik-Analysen können laut Hi-D Imaging komplexe numerische Modelle und Interaktionen simuliert werden. Die digitalen Zwillinge lassen bei strukturellen Herzerkrankungen wie Aortenstenose, endovaskulären Aneurysmen sowie bei koronaren Herzkrankheiten und Kariomyopathie hilfreiche Aufschlüsse zu. Denn mit der Plattform können Leistungsanalysen von Medizinprodukten extrahiert werden, darunter etwa für chirurgische und mechanische Klappen, Mitralklappen, Pulmonalklappen, Stents sowie Katheter. ce/mm

Meinungen

Ältere Ausgaben