Juch-Areal soll zu Leuchtturm des zirkulären Bauens werden

27 March 2023 10:50

Partner

Zürich - Graber Pulver Architekten aus Zürich haben den Wettbewerb der Stadt Zürich für den geplanten Neubau des Recyclingzentrums Juch-Areal in Zürich-Altstetten gewonnen. Es soll ein Leuchtturmprojekt der zirkulären Bauwirtschaft werden.

Die Graber Pulver Architekten AG aus Zürich hat den Architekturwettbewerb der Stadt Zürich für den geplanten Neubau des Recyclingzentrums Juch-Areal von Entsorgung + Recycling Zürich (ERZ) in Zürich-Altstetten für sich entschieden. Mit dem Neubau wollen das Zürcher Amt für Hochbauten und das ERZ ein Pionierprojekt bei der Wiederverwertung von Bauteilen schaffen, heisst es in einer Medienmitteilung.

Demnach wollen sie „die Möglichkeiten der Wiederverwendung von Bauteilen und das Potenzial der zirkulären Bauwirtschaft bei öffentlichen Bauten maximal ausloten“. Aus diesem Grund sollten die eingereichten Wettbewerbsprojekte einen möglichst hohen Anteil an wiederverwendeten Bauteilen vorweisen.

So stammt das Baumaterial für das Siegerprojekt grösstenteils aus der unmittelbaren Umgebung von Zürich. Im Betriebsgebäude und im Hallenboden kommen gebrauchte Stahlbetonplatten zum Einsatz. Die Wände bestehen aus Holzrahmenkonstruktionen, die mit alten Büchern, Zeitschriften und Kleidern gedämmt werden. Ausrangierte Baugerüste werden als Lagerregale neu genutzt. Die bestehende Hallenstruktur soll nur leicht angepasst wieder aufgebaut werden.

Die Fassaden werden durch Platten aus rezykliertem Glas und Aluminium sowie durch alte Küchenabdeckungen, Türen und Tischplatten vor der Witterung geschützt. Die Begrünung der Fassaden soll Pflanzen und Tieren Lebensraum bieten und für eine lokale Hitzeverringerung sorgen.

Durch die Verwendung von alten Bauteilen spart die Stadt Zürich fast 600 Tonnen Kohlenstoffdioxid gegenüber einem konventionellen Neubau ein. Das entspricht einer Verringerung des Treibhausgases um 40 Prozent.

Den zweiten Platz belegte das Studio Hammer aus Basel. Der dritte Platz ging an die Zürcher Arbeitsgemeinschaft Studio Burkhardt und Lucas Michael Architektur. ko

 

 

 

Meinungen

Ältere Ausgaben