Im Rahmen des diesjährigen Summer Events von be-connected, der Berner Vernetzungsplattform für Innovation und Unternehmertum, sind die Preisträger der be-connected Awards gekürt worden. Bild: zVg/be-advanced

MachineMD gewinnt bei be-connected Awards

11 September 2023 10:24

Partner

Bern - Das Berner Medtech machineMD ist bei den diesjährigen be-connected Awards als Team des Jahres ausgezeichnet worden. Auf dem 2. Platz landete Almer Technologies, Dritter wurde Qumea. Den Preis für den Newcomer 2023 gewann Remote.Coders.

Im Rahmen des diesjährigen Summer Events von be-connected, der Berner Vernetzungsplattform für Innovation und Unternehmertum, sind die Preisträger der be-connected Awards gekürt worden. In der Kategorie Team of the Year wurde laut einer Medienmitteilung das Medizintechnik-Start-up machineMD mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

MachineMD hat die mit 1000 Franken dotierte Auszeichnung für die Entwicklung eines neuartigen Geräts erhalten, das mit einer Kombination von Virtueller Realität und Künstlicher Intelligenz Gehirnerkrankungen früher und besser erkennen kann. Auf dem zweiten Platz folgt Almer Technologies. Der mit 500 Franken dotierte Preis wurde für deren AR (Erweiterte Realität)-Brille vergeben, mit der sich Fernwartung und Kundenservice besser organisieren lässt. Ebenfalls 500 Franken erhielt das drittplatzierte Start-up Qumea für seinen intelligenten Ansatz eines diskreten und berührungslosen Patienten-Monitorings, das ein frühzeitiges Eingreifen und eine effektive Prävention ermöglicht. Newcomer of the Year wurde das Start-up Remote.Coders, das IT-Talente aus Ägypten mit Schweizer Firmen zusammenbringen.

Per Publikumsabstimmung wurde Jürg Schwarzenbach als Investor of the Year ausgezeichnet. Supporter or the Year wurde be-connected-CEO Roger Neuenschwander. MachineMD-CEO Dominic Senn ging als Most Valuable Person of the Year aus dem Wettbewerb hervor.

Zu den Organisatoren der Preisvergabe gehörten das Zentrum für Innovation und Digitalisierung, die KMU- und Startup-Coaching Agentur be-advanced, das Entrepreneurship Office der Berner Fachhochschule (BFH), der Sitem StartUp Club, das Innovation Office der Universität Bern, der Impact Hub Bern, der Switzerland Innovation Park Biel/Bienne sowie die Berner Kantonalbank (BEKB) als Sponsorin der Jury-Awards.

„Die Berner Startup-Szene entwickelt sich sehr dynamisch und wird immer sichtbarer", wird Dr. Sebastian Friess, Vorsteher des Amts für Wirtschaft und Standortförderer des Kantons Bern, in der Mitteilung zitiert. „Daran haben die Partner aus dem Ökosystem einen relevanten Anteil, ebenso wie der neue be-connected Award.“ ce/ww

Meinungen

Ältere Ausgaben