TeraSol sichert sich 0,5 Millionen Franken

24 March 2024 17:23

Partner

Lausanne - TeraSol hat sich eine Finanzierung in Höhe von 500‘000 Franken gesichert. Das Startup für Bodenuntersuchungen will mit dem frischen Kapital sowohl Personal aufstocken als auch die Vermarktung und Entwicklung neuer Projekte erweitern. Eine weitere Finanzierungsrunde ist für Juni vorgesehen.

TeraSol, ein 2022 gegründetes Startup für Bodenuntersuchungen mit Sitz in Lausanne, hat sich eine Pre-Seed-Finanzierung in Höhe von 500‘000 Franken sichern können. Wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht, soll mit dem frischen Kapital die Personaldecke erweitert werden. TeraSol plant unter anderem die Einstellung eines wissenschaftlichen Laborleiters. Darüber hinaus soll die Zahl der Beschäftigten von derzeit fünf auf sieben erhöht werden.

Des Weiteren will das Unternehmen einen urbanen Bodenkatalog weiterentwickeln. Dieser soll Regionen übergreifend mineralische und organische Bodenbeschaffenheit dokumentieren und Optionen enthalten, inwieweit städtische Böden mittels Kreislaufwirtschaft nachhaltig regeneriert werden können. In dem Projekt soll ein von TeraSol entwickeltes Substrat EcoSol zur Regenerierung von Böden zum Einsatz kommen. EcoSol basiert auf rezykliertem Erdaushub. Mit dem jetzt akquirierten Kapital sollen neue Optionen für die Entwicklung und Vermarktung von EcoSol erarbeitet werden.

Für Juni 2024 sieht das Jungunternehmen eine weitere Finanzierungsrunde in Höhe von 1 Million Franken vor, heisst es in der Mitteilung. ce/ww

Meinungen

Ältere Ausgaben