Quidgest_ Academy befähigt Menschen zu digitalen Lösungen

13 Mai 2024 09:38

Partner

AICEP Portugal

Lissabon - Die portugiesische Firma Quidgest führt die Quidgest_Academy ein. Dabei entwickeln Laien und professionelle Programmierer ihre eigenen digitalen Lösungen. Sie modellieren das zugrundeliegende Geschäft. Danach baut eine generative Künstliche Intelligenz (KI) auf Knopfdruck in wenigen Minuten die gesamte Lösung auf.

Das in Lissabon ansässige Technologieunternehmen Quidgest hat seine Quidgest_Academy gestartet. Die Teilnehmenden werden befähigt, eine KI-gesteuerte Generierungsplattform namens Genio zu nutzen, um digitale Lösungen für eine Vielzahl von Unternehmen, Regierungen und anderen Organisationen zu entwickeln. „Nachdem sie ihr Geschäft modelliert haben, drücken die Genio-Benutzenden einen Knopf, und unsere generative KI erstellt in wenigen Minuten eine komplette Lösung ohne Fehler", wird Quidgest-Mitgründer und -Senior Partner João Paulo Carvalho in einer Medienmitteilung zitiert.

Die Quidgest_Academy ist Partnerschaften mit Bildungseinrichtungen eingegangen, um Studenten und jungen Berufstätigen wichtige und gefragte digitale Fähigkeiten zu vermitteln. Zum Netzwerk von Quidgest zählen die portugiesischen Universitäten Minho und Lusíada sowie das Instituto Superior Técnico der Universität Lissabon. Als internationale Organisationen gehören das britische Waltham Forest College, die Technische Universität von Moldawien, die Universität Neuenburg und die Universität Eduardo Mondlane in Mosambik zum Quidgest-Netzwerk.

Wie das Unternehmen ausführt, sollen seine Lösungen den IT-Markt demokratisieren, Software für Laien und erfahrene Programmierer leichter zugänglich machen und eine neue Generation von Entwicklern hervorbringen. Auszubildende der Quidgest_Academy hätten festgestellt, dass sie mit Genio hundertmal produktiver sind als herkömmlich Programmierende. ce/jd

Meinungen

Ältere Ausgaben