Prüfinstitut stuft Meyer Burger-Solarmodule als top ein

06 Juni 2024 09:56

Partner

SVCebwSAQbe-advanced

Thun BE/Napa - Die Solarmodule der Meyer Burger Technology AG haben es im Qualitätstest des kalifornischen Prüfinstituts PVEL unter die besten neun dieses Jahres geschafft. Dabei absolvierten weniger als 6 Prozent aller geprüften Module sämtliche sieben Zuverlässigkeits- und Leistungstests mit Bravour.

PVEL hat die Hochleistungsmodule von Meyer Burger in die höchste Kategorie seiner aktuellen Top-Performer-Liste aufgenommen. Das hat das unabhängige nordamerikanische Labor für Zuverlässigkeits- und Leistungstests von Solarmodulen am 5. Juni bei der Veröffentlichung seiner 10. Annual PV Module Reliability Scorecard mitgeteilt.

Laut Meyer Burger beziehen sich diese Tests auf das aktuelle Produktportfolio von Meyer Burger und das künftig am Standort Goodyear im US-Bundesstaat Arizona hergestellte Utility-Modul. Diese Tests werden in sieben verschiedenen Kategorien durchgeführt, unter anderem hinsichtlich Temperatur- und Feuchtigkeitseffekten, der Auswirkung von mechanischer Belastung und Hagel sowie bezüglich aller relevanter Degradationsmechanismen.

Meyer Burger schaffte es mit nur acht weiteren Herstellern in die Liste jener Hersteller, die in allen sieben Kategorien Bestnoten erhalten haben. Dabei testet PVEL laut Meyer Burger weit über die gängigen IEC und UL-Standards hinaus.

„Wir können stolz darauf sein, gleich bei unserer ersten Teilnahme am PVEL-Testverfahren so ein gutes Ergebnis erreicht zu haben“, wird Madlen Apel, Head of Product Management, zitiert. „Dieser Erfolg spiegelt eindrucksvoll unser Qualitätsbewusstsein und unsere Technologieführerschaft in der Industrie wider und bezeugt unabhängig das Vertrauen in unsere Produkte für alle Kunden und Investoren.“ ce/mm

Meinungen

Ältere Ausgaben