Pestalozzi verleiht Stiftepriis zum 41. Mal

24 April 2023 10:28

Partner

Dietikon ZH - Die Pestalozzi Gruppe verleiht den Stiftepriis für die Jahrgangsbesten in mehreren Ausbildungsberufen zum 41. Mal. Die Preisverleihung ist für den 10. November im JED in Schlieren ZH angesetzt. Bewerbungsschluss ist der 11. September.

Die Pestalozzi Gruppe verleiht ihren Stiftepriis in diesem Jahr bereits zum 41. Mal. Die Ehrungen sollen laut einer Medienmitteilung am Freitag, 10. November, in einer Veranstaltung mit Rahmenprogramm und festlichem Dinner im JED in Schlieren überreicht werden. Ausgezeichnet werden die besten Absolventinnen und Absolventen von Lehrberufen in den Bereichen Haustechnik, Metallbau und Metallverarbeitung sowie Gebäudehülle. Interessierte mit einem guten Abschluss können sich bis Montag, 11. September, für den Pestalozzi Stiftepriis 2023 bewerben. Die Bewerbung kann online erfolgen.

„Mit unserem Schweizer Nachwuchspreis zeichnen wir gute Lehrabschlüsse in den Branchen unserer Kunden aus, womit wir diese bei der Nachwuchsförderung unterstützen möchten. Gleichzeitig setzen wir ein Zeichen und motivieren die Jugend zu diesen Ausbildungen“, wird Matthias Pestalozzi zitiert, Inhaber und Delegierter des Verwaltungsrats der Pestalozzi Gruppe in Dietikon.

Der Nachwuchspreis wird seit 1982 alljährlich an die Besten der Abschlusslehrgänge der verschiedenen Branchen verliehen. Seit acht Jahren verleiht Pestalozzi den Prix Apprentissage auch in der Westschweiz.

Als Arbeitgeberinnen von schweizweit über 150 handwerklichen Fachkräften sei für die Pestalozzi Gruppe und ihre auf Zulieferung für Spengler und Dachdecker spezialisierte Tochterfirma Gabs AG die Nachwuchsförderung ein zentrales Anliegen, heisst es in der Mitteilung. Sie bilden selbst jedes Jahr mehr als 20 Lernende aus. gba 

Meinungen

Ältere Ausgaben