OSTZ, VirtaMed und Area9 Lyceum kooperieren bei medizinischer Ausbildung

22 March 2024 11:30

Partner

St.Gallen/Schlieren ZH/Leipzig - Das Ostschweizer Schulungs- und Trainingszentrum des Kantonsspitals St.Gallen (OSTZ) spannt mit VirtaMed und Area9 Lyceum zusammen. Sie lancieren ein Projekt zur digitalen Transformation der medizinischen Ausbildung in der Schweiz.

Das Ostschweizer Schulungs- und Trainingszentrum des Kantonsspitals St.Gallen (OSTZ), VirtaMed aus Schlieren und Area9 Lyceum kooperieren laut einer Medienmitteilung in einem Projekt zur Verbesserung der medizinischen Ausbildung. „Digitale Transformation der medizinischen Ausbildung“ wurde vom OSTZ initiiert. Es nutzt die Plattform Area9 Rhapsode CAPABLE, um die medizinische Ausbildung durch adaptives Lernen, durch Künstliche Intelligenz gesteuerte Personalisierung und systematisch ausgerichtete Lernmodule neu zu definieren, heisst es weiter in der Mitteilung des weltweit tätigen E-Learning-Anbieters Area9, dessen Zentrale für die DACH-Region ihren Sitz in Leipzig hat.  

Das OSTZ integriert diese Technologie, um eine Lern- und Trainingsumgebung basierend auf dem Konzept von Deliberate Practice (zielgerichtete Übungen) zu schaffen, welche die vier Dimensionen des Lernens, der Fähigkeiten, der Charakterentwicklung und der Metakognition umfasst und so ein einzigartiges Lernökosystem für die medizinische Ausbildung schafft, heisst es weiter.

Das auf medizinische Simulatoren spezialisierte Unternehmen VirtaMed biete mit seinen Geräten zusammen mit der digitalen Plattform Rhapsode praktische Schulungsmöglichkeiten, die mit adaptiven Lernmodulen, Präsenzkursen und unabhängigem Training verflochten sind. Diese Zusammenarbeit gewährleistet laut der Mitteilung eine umfassende Ausbildung, die sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Fähigkeiten umfasst, um Kompetenz und Patientensicherheit zu maximieren. ce/gba 

Meinungen