INFICON steigert 2023 seinen Umsatz um 15,9 Prozent

06 March 2024 13:14

Partner

Bad Ragaz SG/Balzers - INFICON hat seinen Umsatz 2023 um 15,9 Prozent gesteigert. Im Gesamtjahr erzielte INFICON einen Umsatz von 673,7 Millionen Dollar. Der Umsatz stieg im vierten Quartal 2023 um 9,5 Prozent auf 174,5 Millionen Dollar.

INFICON hat 2023 Umsätze von 673,7 Millionen Dollar erwirtschaftet. In einer Medienmitteilung der weltweit tätigen Messtechnikfirma aus Bad Ragaz mit einem Standort in Balzers in Liechtenstein heisst es, dies sei ein Anstieg um 15,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ohne Berücksichtigung positiver Währungseffekte von 1,2 Prozentpunkten entspreche dies einem organischen Plus von 8,3 Prozent. Im vierten Quartal 2023 stieg der Umsatz um 9,5 Prozent auf 174,5 Millionen Dollar. In einem Ausblick auf das Gesamtjahr 2024 heisst es, INFICON erwarte einen Umsatz von 650 bis 700 Millionen Dollar mit einer Betriebsgewinnmarge von rund 20 Prozent.

In einem herausfordernden Marktumfeld habe INFICON in seinem grössten Zielmarkt Semi & Vacuum Coating mit 82,1 Millionen Dollar oder 47,1 Prozent  des Gruppenumsatzes einen robusten, aber mit minus 2,1 Prozent leicht geringeren Umsatz als 2022 verzeichnet, heisst es weiter. Den stärksten Beitrag zum Umsatzwachstum im vierten Quartal leistete der Markt General Vacuum mit 53,3 Millionen Dollar oder 30,6 Prozent des Konzernumsatzes. Der Umsatz im Bereich Kältetechnik, Klimaanlagen und Automotive verbesserte sich um 13,1 Prozent auf 30,5 Millionen Dollar.  

Für das gesamte Geschäftsjahr 2023 belief sich der Bruttogewinn auf 309,6 Millionen Dollar, was einer leicht verbesserten Marge von 46,0 Prozent entspreche. Das Nettoergebnis für 2023 stieg um 19,8 Prozent  auf 106,0 Millionen Dollar oder 15,7 Prozent des Umsatzes. Der Gewinn pro Aktie stieg auf 45,37 Dollar nach 36,30 Dollar im Vorjahr.  Der operative Cashflow betrug 118,2 Millionen Dollar für das Gesamtjahr nach 46,2 Millionen im Geschäftsjahr 2022.

Der Verwaltungsrat wird an der  Generalversammlung am 4. April die Ausschüttung einer ordentlichen Dividende von 20 Franken vorschlagen. ce/gba 

Meinungen

Ältere Ausgaben