Immobilienfonds von Swiss Life Asset Managers generiert stabilen Ertrag

25 Mai 2023 12:52

Partner

Zürich - Der Immobilienfonds Swiss Life REF (CH) ESG Swiss Properties hat im ersten Semester des Geschäftsjahrs 2022/23 einen Ertrag von gut 20 Millionen Franken generiert. Der Wert des Portfolios legte auf 2,56 Milliarden Franken zu. Im Fonds werden aktuell 161 Liegenschaften gehalten.

Der Immobilienfonds Swiss Life REF (CH) ESG Swiss Properties hat die erste Hälfte des Geschäftsjahrs 2022/23 „mit tiefen Leerständen und stabilem Ertrag“ abgeschlossen, informiert Swiss Life Asset Managers in einer Mitteilung. Konkret wurde ein Ertrag von 20,26 Millionen Franken realisiert. Dazu kommt ein Kapitalgewinn von 3,81 Millionen Franken aus dem Verkauf eines Wohnportfolios aus fünf kleineren Mehrfamilienhäusern. Die Mietausfallquote konnte gegenüber Ende März 2022 von 2,97 auf 1,76 Prozent gesenkt werden.

Der Nettoinventarwert stieg im Jahresvergleich von 112,01 Franken auf 114,34 Franken an. Aktuell werden im Fonds 161 Liegenschaften mit einem Gesamtwert von 2,562 Milliarden Franken gehalten. Ende 2022 hatte Swiss Life Asset Managers dabei 15 Liegenschaften im Marktwert von insgesamt 242 Millionen Franken erworben. 

Seit Lancierung des Fonds im November 2015 weist der Swiss Life REF (CH) ESG Swiss Properties eine annualisierte Performance von 6,04 Prozent auf. Damit liegen Kursentwicklung und Ausschüttungen um 2,01 Prozentpunkte über dem Referenzindex SXI Real Estate Funds TR, erläutert der zur Swiss Life-Gruppe gehörende Vermögensverwalter. ce/hs

Meinungen

Ältere Ausgaben