Ileve District landet Marketing-Erfolg an der Tour de France

05 Juli 2024 14:56

Partner

be-advanced

Stettlen BE - Sportbrillenhersteller Ileve District hat bei der vierten Etappe der Tour de France eine unkonventionelle Marketing-Aktion gestartet. Der Aufstieg zum Col du Galibier wurde mit Punkten in Orange bemalt – das Markenzeichen der eigenen Brillen.

Mit orangefarbenen Punkten am Aufstieg zum Col du Galibier in den französischen Alpen hat Sportbrillenhersteller Ileve District eine auffällige Marketing-Aktion lanciert. Das Start-up mit Sitz in Stettlen hat auf über 3 Kilometern bis zur Passhöhe auf 2642 Metern auch sein Logo und den Schriftzug #ridethedots auf die Strasse malen lassen. Der stehe in der Werbung für das einzigartige Fahrerlebnis der Brillenmarke, heisst es in einer Mitteilung.

Eigentlich zieren rote Punkte das Bergpreistrikot. Diese Analogie hat sich Ileve zunutze gemacht, heisst es weiter. Statt mit roten wurde die Strasse mit orangen Punkten geschmückt. Die orangen Punkte leiten sich direkt vom Design und der Technologie des Click-in-Scharniers der Brillen ab und sind das Markenzeichen von Ileve District, heisst es weiter.

„Wir wollen auf unkonventionelle Weise und durch eine direkte Interaktion mit der Tour de France, dem bedeutendsten Radsportevent, auf uns aufmerksam machen“, wird  Silvia Nadenbousch zitiert, Mitgründerin und Head of Branding & Marketing. „Die orangen Punkte entlang der Strecke symbolisieren nicht nur unsere Markenidentität, sondern auch die Innovation, die in unseren Brillen steckt.“

Die Sportbrillen werden in Appenzell 3D-gedruckt und in der eigenen Werkstatt in Bern von Hand montiert, heisst es weiter. So können die Brillenfassungen zu 100 Prozent in der Schweiz hergestellt werden. „Der schonende Umgang mit unseren Ressourcen ist ein zentraler Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie“, wird Simon Krähenbühl zitiert, Mitgründer und Head of Design & Development bei Ileve.

Für die Aktion hat das Start-up nach eigenen Angaben Kreidefarbe verwendet. Die Kreide ist biologisch abbaubar und wäscht sich mit dem Regen aus. ce/gba 

Meinungen

Ältere Ausgaben