iKOMG will mit Cognacq-Jay Image Sportübertragungen verbessern

13 March 2024 15:06

Partner

Pfäffikon SZ/Issy-les-Moulineaux - Die auf Satelliten- und Live-Übertragungen spezialisierte iKOMG geht eine Partnerschaft mit Cognacq-Jay Image ein. Die Zusammenarbeit soll Sportübertragungen weltweit verbessern.

Die iKO Media Group AG (iKOMG) hat eine strategische Zusammenarbeit mit  Cognacq-Jay Image vereinbart. Der Anbieter von Satelliten- und Live-Übertragungsdiensten aus Pfäffikon will mit dem französischen Unternehmen mit Sitzen bei Paris und in Los Angeles Sportübertragungen auf ein noch nie dagewesenes Niveau an Innovation und Reichweite heben, heisst es in einer Medienmitteilung.

iKOMG bringe mit seinen umfassenden Satellitenkapazitäten und Partnerschaften mit grossen Satellitenbetreibern ein reichhaltiges Portfolio an Übertragungsdiensten mit, heisst es weiter. Das Angebot gehe über die herkömmliche Übertragung hinaus und biete Live-Streaming und Integration sozialer Medien, mehrsprachige Kommentare und ein weltweites Netzwerk von Übertragungswagen und DSNGs für ein wirklich globales und interaktives Fernseherlebnis.

DSNG steht für Digital Satellite News Gathering und beschreibt den Einsatz von mobilen Reportageteams die vor Ort aktuelle Beiträge erstellen und von Fahrzeugen mit Satellitenschüssel auf dem Dach via digitaler Satellitenverbindung an einen oder mehrere Fernsehsender übertragen. Mit der fortschrittlichen Technologie von Cognacq-Jay Image stelle iKOMG sicher, dass die Sendeanstalten für die Sportsaison im Jahr 2024 bestens gerüstet seien. Durch die Zusammenarbeit werde sichergestellt, dass nahtlose Sportübertragungen rund um die Uhr den Zuschauern auf der ganzen Welt ein besseres Erlebnis bieten.

„Die Partnerschaft mit Cognacq-Jay Image ist ein entscheidender Schritt, um die Übertragung und Verteilung von Premium-Sportinhalten voranzutreiben. Gemeinsam werden wir als Branchenführer eine neue Ära der Exzellenz in dieser sich ständig weiterentwickelnden Medienlandschaft einläuten“, wird Mitja Lovsin zitiert, COO der iKO Media Group. ce/gba 

Meinungen