Holcim erwirbt belgischen Bauschutt-Recycler

08 Juli 2024 14:21

Partner

Circ. EconomyZHK

Zug/Grimbergen - Holcim hat das belgische Unternehmen Mark Desmedt übernommen. Mit dem in der Verwertung von Bauschutt tätigen Unternehmen will Holcim seinem Ziel näherkommen, pro Jahr 10 Millionen Tonnen Bauschutt zu rezyklieren.

Holcim baut das zirkuläre Bauen als Motor für profitables Wachstum weiter aus. Nach der Cand-Landi-Gruppe in der Schweiz, Land Recovery in Grossbritannien und Mendiger Basalt in Deutschland hat der Baustoffproduzent mit dem 1989 gegründeten Familienunternehmen Mark Desmedt, dem laut Holcim führenden Recycler von Bauabbruchmaterialien in Belgien, die vierte Akquisition in diesem Jahr getätigt.

Einer Mitteilung von Holcim zufolge verwertet Mark Desmedt mehr als 500'000 Tonnen jährlich. Ausserdem sei das Unternehmen strategisch günstig zwischen Brüssel und Antwerpen gelegen und können so die beiden grössten Ballungsräume des Landes bedienen. Damit könne Holcim seine ECOCycle-Produktpalette für kreislauforientierte Baulösungen in Belgien erweitern und sein profitables Wachstum fördern.

Mit dieser Akquise kommt Holcim seinem Ziel näher, pro Jahr 10 Millionen Tonnen Bauschutt wiederzuverwerten. „Mit dem Team von Mark Desmedt beschleunigen wir unsere Vision, das zirkuläre Bauen in den wichtigsten Metropolregionen, in denen wir tätig sind, voranzutreiben, um Städte aus Städten zu bauen“, wird Holcim-CEO Miljan Gutovic zitiert. ce/mm

Meinungen

Ältere Ausgaben