Hofladen Burgrain ist nach Umbau wiedereröffnet

21 March 2024 12:06

Partner

Alberswil LU - Die Agrovision Burgrain AG hat ihren Hofladen Burgrain nach zweiwöchigem Umbau wieder­eröffnet. Das Bio-Sortiment wurde auf 700 Produkte erweitert. Zu den 2023 eröffneten zusätzlichen vier Selbstbedienungsläden in der Zentralschweiz sollen weitere vier bis sechs hinzukommen.

Der Hofladen Burgrain in Alberswil ist am 20. März wiedereröffnet worden. Der zweiwöchige Umbau sei notwendig gewesen, um die Kundenbedürfnisse noch besser abzudecken, heisst es in einer Medienmitteilung der Eigentümerin Agrovision Burgrain AG. Sie ist Anfang 2023 aus der Zusammenführung der beiden Gesellschaften RegioFair Zentralschweiz AG und Bio Käserei Burgrain AG entstanden. Der Markt für Lebensmittel befinde sich im Wandel und sei stark umkämpft, so das Unternehmen zur Begründung für die Umgestaltungsmassnahmen. Sie sind in Zusammenarbeit mit regionalen Partnern durchgeführt worden.

Der Hofladen bietet nun Platz für über 700 Bio-Produkte und damit den Angaben zufolge eine grosse Auswahl an Fleisch, Käse, Brot, saisonalem Gemüse und anderem. Die Waren werden direkt auf dem Burgrain produziert oder stammen von einem der über 100 Partnerbetriebe aus der ganzen Zentralschweiz. Auch das Sortiment mit Geschenkartikeln sei stark ausgebaut worden.

Neben dem Hofladen Burgrain ist im August 2023 in Rotkreuz ZG der erste Selbstbedienungshofladen eröffnet worden. Weitere folgten in Meggen LU, Zofingen AG und Cham ZG. Geplant ist die Eröffnung weiterer vier bis sechs solcher Selbstbedienungshofläden in der Zentralschweiz.

Die Agrovision Burgrain AG produziert und verarbeitet nachhaltige Lebensmittel in ihrer Holzofenbäckerei, Käserei und Fleischmanufaktur. Verkauft werden sie über eine Handelsplattform und in den Hofläden. Die Landwirtschaft, der Erlebnis-Biohof, der Hofladen und das Bio-Restaurant auf dem Burgrain beschäftigen aktuell rund 70 Mitarbeitende. ce/mm

Meinungen

Ältere Ausgaben