Henrik Schoop wird neuer HIV-Direktor

02 April 2024 09:30

Partner

Bern - Der Handels- und Industrieverein des Kantons Bern (HIV) hat Henrik Schoop zu seinem neuen Direktor bestimmt. Damit wird Schoop den amtierenden Adrian Haas am 1. Januar 2025 ablösen. Haas geht nach fast 20 Jahren an der Spitze des Verbands in den Ruhestand.

Henrik Schoop übernimmt am 1. Januar 2025 die Führung des HIV Kanton Bern. Er tritt die Nachfolge von Adrian Haas an, der dieses Amt seit fast 20 Jahren inne hat. Laut einer Medienmitteilung hat Haas den Vorstand an seiner Jahresschlusssitzung 2023 darüber informiert, dass er seine Anstellung bereits ein dreiviertel Jahr vor Erreichen des ordentlichen Pensionsalters aufgeben möchte.

Der 35-jährige Schoop verfügt über einen Master of Science in Business Administration der Universität Bern. Er war Geschäftsführer des Genossenschaftsverbands Idée Coopérative und eines Berner Start-ups. Ausserdem war er Verwaltungsrat verschiedener Berner Unternehmen. Zudem war er als FDP-Mitglied auch Gemeinderat von Ostermundingen BE. Schoop wohnt mit seiner Familie in Bremgarten bei Bern.

Als Leiter des Findungsausschusses freut sich HIV-Präsident Daniel Arn den Angaben zufolge, dass der Vorstand der Wahlempfehlung gefolgt ist: „Wir erwarten von Henrik Schoop, dass er eine unverbrauchte Aussensicht und etwas jugendlich-dynamischen Groove einbringt und sind überzeugt, dass er dank seinem bereits beachtlichen Leistungsausweis, seiner Fach- und Sozialkompetenz und seiner Führungserfahrung der richtige Mann für den HIV ist.“ Zudem sei er „bestens gerüstet“ für eine gute Zusammenarbeit mit anderen Wirtschaftsverbänden „und dafür, die Interessen der Unternehmen nach innen und aussen klar, professionell und überzeugend zu vertreten“. ce/mm

Meinungen

Ältere Ausgaben