Helbling treibt Industrieautomation voran

04 March 2024 10:18

Partner

Zürich/Uzwil SG - Regelungstechnik der Engineering- und Consulting-Firma Helbling fördert massgeblich die Industrieautomation. Für eine Mühle von Bühler, Spezialist für Verfahrenstechnik, hat Helbling Technik einen innovativen Regler in der Mahlgutzuführung entwickelt.

Für die neue intelligente Mühle E3 der weltweit agierenden Schweizer Bühler Gruppe haben Fachleute der Zürcher Engineering- und Consulting-Firma Helbling einen Regler erarbeitet, der als wesentlich für deren autonomen Betrieb gilt. In einem Fachartikel von Helbling wird die Mühle mit einem Sprung ins digitale Zeitalter verbunden, durch den nun alle Prozesse überwacht werden könnten. Dabei sei die von Helbling umgesetzte und in der Robotik verankerte Anwendung beispielhaft für moderne Regelungstechnik. Der Regler ist laut der Autoren nicht nur für den autonomen Betrieb eine wichtige Voraussetzung, sondern auch für eine gleichbleibend hohe Qualität im Vermahlungsprozess.

Ziel der spezifischen Entwicklung: Bei der Vermahlung sollte das Mahlgut konstant und über die gesamte Breite in den Mahlspalt eintreten – und zwar auch dann, wenn die Zuführung unregelmässig stattfindet. Helbling war damit betraut worden, die Mehrgrössenregelung im zuständigen Speisemodul zu entwickeln - aus regelungstechnischer Sicht ein anspruchsvolles Mehrgrössenoptimierungsproblem. Die Antwort der Helbling-Fachleute war, einen sogenannten optimalen Regler und einen Beobachter einzusetzen.

Im Fachartikel wird zudem auf den Testprozess der neuen Mühle eingegangen. Wie es bei vielen Grossanlagen häufig der Fall sei, habe auch hier keine Testanlage zur Verfügung gestanden. Deshalb entwickelte Helbling auf Basis eines Systemmodells von Bühler ein umfangreiches Modell. Mithilfe eines Simulators sei die Mühle auf alle Eventualitäten hin getestet worden. „Der Simulator ist für Bühler ein mächtiges Werkzeug, welches die Weiterentwicklung der Speisemodul-Steuerung auch in Zukunft unterstützt“, heisst es.

Herausgekommen ist laut der Autoren eine sehr robuste Regelung als Unterstützung für einen autonomen Betrieb und eine hohe Performance. Eine intuitive Bedienung erlaube zudem eine bessere und einfachere Justierung. Die Mill E3 von Bühler ist mittlerweile auf dem Markt. Bühler kommunizierte, die erste sei beim grössten britischen Müller Whitworth Bros. Ltd. im Norden Englands gebaut worden. ce/yvh

Meinungen