Helbling Technik Bern kooperiert mit sitem-insel

22 März 2024 09:40

Partner

Helblingbe-advanced

Bern - Helbling Technik Bern schliesst eine Partnerschaft mit sitem-insel und dem Sitem StartUp Club. Das Schweizerische Institut für Translationale und Unternehmerische Medizin will hierdurch die Übersetzung von Forschung in medizinische Anwendungen weiter fördern.

Der Berner Technik-Zweig der Engineering- und Consulting-Firma Helbling arbeitet laut einer Medienmitteilung nun mit sitem-insel und dem Sitem StartUp Club (SSC) zusammen. Sitem-insel steht für Schweizerisches Institut für Translationale und Unternehmerische Medizin. Sein Ziel ist, Forschungsergebnisse generell effizienter in medizinische Anwendungen zu übersetzen. In diesem Rahmen bietet die sitem-insel School Kurse an, die an der Universität Bern akkreditiert sind. Der SSC versteht sich als Investment-Klub und Vernetzungsplattform.

Konkret wird Helbling Technik Bern privates und institutionelles Mitglied des SSC und trägt zu einem Stipendienpool bei, um Start-ups und innovative Forschende zu fördern. Der Pool bezieht sich auf den Master of Advanced Studies in Translational Medicine and Biomedical Entrepreneurship (TMBE) der sitem-insel School. Die MedTech-Erfahrung von Helbling Technik soll laut Mitteilung den Studierenden des TMBE-Programms und den SSC-Start-ups helfen, ihre Ideen zu realisieren. „Wir freuen uns, Teil der lebendigen sitem-insel Community zu werden. Die unternehmerische Energie und der Enthusiasmus dieser MedTech-Pioniere sind eine echte Inspiration“, wird Helbling-Verteter Stefan Troller zitiert. Er ist Partner der Helbling Gruppe und Senior Vice President der Helbling Technik Bern AG, deren Büros nur einen Steinwurf weit von sitem-insel lägen.

Von Seiten des SSC betont Geghetsik Gabrielyan in der Mitteilung, dass die Partnerschaft ein Signal für die gesamte Gemeinschaft sei. „Durch diese Zusammenarbeit erwarten wir ein fruchtbares Wachstum für das MedTech-Start-up-Ökosystem in Bern und damit einen vielversprechenden Schritt auf unserem gemeinsamen Weg“, so Gabrielyan, die das MedTech Booster Programm und die Partnerschaften des SSC verantwortet. ce/yvh

Meinungen

Ältere Ausgaben