Hansjörg Wyss ist neuer Ehrenbürger der Stadt Bern

24 Mai 2024 13:35

Partner

be-advanced

Bern - Die Stadt Bern hat Hansjörg Wyss die Ehrenbürgerschaft verliehen. Sie begründet dies mit den Investitionen des Unternehmers im Dienste der Gesellschaft auch in der Stadt Bern. Wyss ist 1935 in Bern geboren worden.

Hansjörg Wyss hat die Ehrenbürgerschaft der Stadt Bern erhalten. Die Ernennung erfolgte in einer offiziellen Zeremonie am 23. Mai im Berner Rathaus. 

Die Stadt Bern begründete die Ernennung in einer Mitteilung damit, dass der 88-jährige Unternehmer sein Vermögen „immer wieder für bedeutende Investitionen im Dienste der Gesellschaft“ eingesetzt habe, „insbesondere auch in seiner Heimatstadt Bern“. So habe das Kulturzentrum Progr dank einer Schenkung von ihm erhalten werden können. Wyss engagiere sich auch für das Kunstmuseum Bern, derzeit für den Erweiterungsbau und zuvor durch die Gründung der Stiftung Gegenwart.

Wyss engagiert sich auch für Forschung im Dienste der Umwelt. So hat die Wyss Academy for Nature seit 2019 ihren Sitz in Bern. Sie entwickelt Lösungen für globale Herausforderungen und hat Standorte auch in Afrika, Südostasien und Südamerika.

Die Wyss Academy gratuliert ihrem Gründer. „Insbesondere Hansjörg Wyss‘ Weitblick und seinem grosszügigen Engagement ist es zu verdanken, dass unsere junge Stiftung heute mit rund 90 Projekten in vier Regionen der Welt tätig sein kann, um innovative Lösungen zu entwickeln und umzusetzen, die den Bedürfnissen der Natur und der Menschen gleichermassen entsprechen.“

Das Vermögen von Wyss geht vor allem auf den Verkauf seiner Medtech-Firma Synthes an Johnson & Johnson 2012 zurück. ce/stk

Meinungen

Ältere Ausgaben