Die Sonnenschutzlösungen von Griesser im Olympischen Dorf sind in einem eigens für das Projekt entwickelten metallischen Rosaton gehalten. Bild: G Perret Soa Lambert Lenack/zVg Griesser

Griesser beschattet Olympisches Dorf

09 Juli 2024 12:33

Partner

Thurgau

Aadorf TG/Paris - Das französische Architekturbüro KOZ hat Griesser mit der Beschattung eines Teils des Olympischen Dorfs beauftragt. Das international aktive Unternehmen aus Aadorf setzt dafür zwei seiner Lamellenstore-Modelle und ein Rollladen-Modell ein.

Das französische Architekturbüro KOZ gehört zu den Hauptarchitekten, die mit dem Bau des Olympischen Dorfes in Paris beauftragt wurden. Bei der Beschattung im Quartier Belvédères des Dorfes setzt KOZ auf das Thurgauer Unternehmen Griesser. Der international aktive Entwickler von Sonnenschutzprodukten für Gebäude hat in Belvédères verschiedene Gebäude mit drei unterschiedlichen Sonnenschutzlösungen ausgestattet.

Dabei kamen zum einen 265 Lamellenstore des Modells Lamisol 70 zum Einsatz, erläutert Griesser in einer Mitteilung. Vom Lamellenstoren-Modell Grinotex III wurden insgesamt sieben Einheiten verbaut. Vervollständigt wurde der Sonnenschutz durch 108 Rollläden des Modells Tradi PUR. Im Verbund schaffen die Sonnenschutzlösungen ein angenehmes Raumklima und tragen zur Einsparung von Heiz- und Kühlenergie bei.

„Griesser hat sich mit seinen Qualitätsprodukten durchgesetzt“, wird das Architekturbüro KOZ in der Mitteilung zitiert. „Zudem haben sich die Sonnenschutzprodukte bereits bei anderen Projekten von uns bewährt.“ Beim Olympischen Dorf hat sich KOZ dabei für einen eigens von Griesser für das Projekt entwickelten metallischen Rosaton bei Lamellenstoren und Rollläden entschieden. ce/hs

Meinungen

Ältere Ausgaben