GEA übernimmt CattleEye

28 March 2024 08:27

Partner

crowdfoods

Düsseldorf/Belfast - GEA hat das nordirische Agrar-Softwareunternehmen CattleEye übernommen. Mit dem Zusammenspannen ergänzt der Düsseldorfer Systemanbieter für Lebensmittel- und Pharmaindustrie sein landwirtschaftliches Portfolio mit einem von Künstlicher Intelligenz gestützten Überwachungssystem für Milchfarmen.

GEA, ein Systemanbieter für die Nahrungsmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie mit Sitz in Düsseldorf, hat das nordirische Agrar-Softwareunternehmen CattleEye Ltd. Übernommen. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, will GEA mit der Übernahmen sein Lösungsportfolio im Bereich der Milchwirtschaft um ein innovatives Element erweitern.

Die in Belfast ansässige CattleEye hat ein von Künstlicher Intelligenz (KI) unterstütztes Monitorsystem zur Überwachung von Milchkühen entwickelt. Das System liefert Daten zum Gesundheitszustand der Tiere. So kann es beispielsweise erkennen, ob die Kühe ausreichend Futter zu sich nehmen. Ebenfalls wird ein stetiges Bewegungsmuster der Tiere aufgezeichnet und Erkenntnis über eventuelles Erlahmen weitergegeben. Lahmheit gehört neben Mastitis zu den Haupterkrankungen bei Milchkühen. Das System von CattleEye kombiniert die Aufzeichnungen einer 2D-Kamera mit erfassten Messdaten. Aus diesen Datensätzen können Landwirte den Gesundheitszustand ihrer Tiere ablesen.

„Der Trend geht zu grösseren und stärker automatisierten Milchviehbetrieben“, wird Peter Lauwers, CEO der Division GEA Farm Technologies, in der Mitteilung zitiert. „Daher werden Lösungen zur Erfassung und Überwachung von Tieren und Produktion immer wichtiger. Mit der progressiven KI-Technologie von CattleEye erweitern wir unser DairyNet-Portfolio für modernes Herdenmanagement. Damit können Landwirte entscheidende Verbesserungen bei Herdengesundheit, Produktivität des Betriebs und finanzieller Stabilität erzielen.“ ce/ww

Meinungen

Ältere Ausgaben