GAM nominiert drei Frauen für den Verwaltungsrat

24 April 2024 10:10

Partner

VFU

Zürich - Die GAM Holding nominiert drei Kandidatinnen für die Wahl in den Verwaltungsrat. Mit mehr Frauen im Verwaltungsrat sollen Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion gefördert werden.

Der Asset Manager GAM möchte mehr Frauen im Verwaltungsrat und hat drei Kandidatinnen nominiert. Inès de Dinechin, Anne Empain und Donatella Ceccarelli sollen „weitere fundierte Branchenkenntnisse einbringen und zur angestrebten Vertretung der Geschlechter beitragen“, heisst es in einer im Vorfeld der Generalversammlung veröffentlichten Medienmitteilung. Ziel sei die „Förderung von Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion".

Inès de Dinechin verfügt über mehr als 30 Jahre Führungserfahrung in Finanzinstituten. Jüngste Stationen waren CEO-Positionen bei Lyxor Asset Management, Queirade Associates, Aviva investors, Goldman Sachs, Quintet Private Bank und Bank of America Europe DAC, wo sie auch als Vorsitzende und Verwaltungsratsmitglied tätig war. Sie ist Trägerin des AGEFI European Sustainable CEO of the Year Award  und platzierte sich mehrmals in der Liste der 100 einflussreichsten Frauen im Finanzwesen.

Anne Empain ist Rechtsanwältin und Unternehmerin mit mehr als 30-jähriger Erfahrung im Investmentbanking und in der Vermögensverwaltung; zuletzt als Mitglied des Verwaltungsrats von Bruellan SA und Präsidentin der Make A Wish Foundation Switzerland & Liechtenstein. Sie ist Mitbegründerin und CEO von ARM Swiss Representatives SA und des Genfer Chapters der 100 Women in Finance.

Donatella Ceccarelli verfügt über jahrelange Führungserfahrung, unter anderem als Vorstandsvorsitzende der Flick Privatstiftung und Geschäftsführerin des Flick Family Office. Zudem hatte sie verschiedene Verwaltungsratspositionen inne (AMG Critical Materials N.V. und Organisation für Internationale Wirtschaftsbeziehungen. Das italienische Ministerium für Chancengleichheit vergab ihr 2009 den Titel „Top Italian Female Executive.“ ce/heg

Meinungen

Ältere Ausgaben