Forschende der Universität Liechtenstein erhalten Dick Marsh Award

26 April 2024 10:56

Partner

Liechtenstein

Vaduz/Porto Alegre - Forschende der Universität Liechtenstein sind für ein Konferenzpaper zum Einfluss von Innovationsmanagement mit dem Dick Marsh Award ausgezeichnet worden. Der Preis wurde auf der diesjährigen Tagung der ISPIM im brasilianischen Porto Alegre vergeben.

Forschende der Universität Liechtenstein erhielten auf der diesjährigen Tagung der International Society for Professional Innovation Management (ISPIM) den Dick Marsh Award. Wie es in einer Medienmitteilung der Universität heisst, wurden Marie Scheuffele, Niels Fetkenheuer und Leo Brecht für ihre Arbeit „An Attempt at Data-Driven Validation of Early-Stage Technology Trends“ (Ein Versuch zur datengestützten Validierung von Technologietrends im Frühstadium) ausgezeichnet. In der Begründung der Jury hiess es, die Arbeit hätte von allen eingereichten Papern den Einfluss von Innovationsmanagement auf technologische Entwicklungen am besten dargestellt.

In der Arbeit kombinierte die Gruppe bibliometrische Analysen zu wissenschaftlichen Publikationen mit Veröffentlichungen von Stellenausschreibungen von Technologiekonzernen. Auf Basis einer umfangreichen Datensammlung validierten sie dann die Praxisrelevanz dieser Publikationen im Hinblick auf eine frühe Implementierung von technologieführenden Unternehmen.

Mitautorin Marie Scheuffele stellte die Forschungsergebnisse auf der ISPIM-Tagung vor und repräsentierte die Universität Liechtenstein im brasilianischen Porto Alegre, heisst es in der Mitteilung. ce/eb

Meinungen

Ältere Ausgaben