EU soll Schienengüterverkehr digitalisieren

30 April 2024 14:38

Partner

Bern - Die für Mobilität zuständigen Ministerien der Schweiz, Deutschlands und Österreichs machen sich für die EU-weite Einführung der Digitalen Automatischen Kupplung von Güterzügen stark. Mit einem gemeinsamen Positionspapier fordern sie die EU-Kommission auf, für die Umrüstung einzutreten.

Die für Mobilität zuständigen Minister aus der Schweiz und aus Deutschland, Albert Rösti und Volker Wissing, wollen gemeinsam mit ihrer österreichischen Amtskollegin Leonore Gewessler die Digitalisierung des Schienengüterverkehrs voranbringen. Zu diesem Zweck haben sie im Rahmen eines digitalen Austauschs ein gemeinsames Positionspapier unterzeichnet. Das geht aus einer Medienmitteilung des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation hervor.

Darin erklären sie ihre Bereitschaft zu einer möglichst raschen Einführung der Digitalen Automatischen Kupplung (DAK) für Güterzüge und zu deren Mitfinanzierung. Ausserdem fordern die drei Länder die EU-Kommission auf, ein Konzept für eine EU-weite Mitfinanzierung der DAK zu verabschieden. Auch die Staaten sollen Finanzierungslösungen vorbereiten. Zudem rufen sie die Branche auf, die nötigen technischen und betrieblichen Grundlagen für die schnelle und günstige Einführung der DAK zu erarbeiten.

Die DAK beschleunigt das Zusammenstellen von Güterzügen. Mit der DAK werden Güterwagen sowie deren Strom-, Daten- und Druckluftleitungen ohne schwere körperliche Arbeit des Rangierpersonals automatisch verbunden. Dadurch soll die Kapazität von Rangierbahnhöfen etwa nach Angaben der Deutschen Bundesbahn um bis zu 40 Prozent steigen. Unter anderem das haben die drei Länder bei einem von 2020 bis 2022 dauernden Pilotprojekt dokumentiert.

Bundesrat Rösti und Bundesverkehrsminister Wissing werden am 22. Mai 2024 im Rahmen des Internationalen Transportforums in Leipzig einen Anlass zur DAK organisieren. Dabei soll gemeinsam mit EU-Staaten über die Bedeutung einer zeitnahen Einführung der DAK beraten werden. ce/mm

Meinungen

Ältere Ausgaben