ETH entwickelt Roboter für Asteroidenerkundung

12 April 2024 09:51

Partner

Innovation Zürich

Zürich - Forschende der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) entwickeln einen Roboter, der auch in geringer Schwerkraft agieren kann. Das Gerät könnte bei der Erkundung von Bodenschätzen wie auch dem Forschen nach dem Ursprung des Universums helfen.

Forschende der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) haben den Roboter SpaceHopper entwickelt. Wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht, soll sich der Roboter mit hüpfenden Bewegungen auch auf kleinen Himmelskörpern wie Asteroiden und Monden, auf denen eine geringe Schwerkraft herrscht, bewegen können.

Das Projekt startete vor zwei Jahren im Rahmen eines ETH-Bachelor-Projekt und wird derzeit als Masterprojekt fortgeführt. Um das Verhalten des SpaceHoppers in der Schwerlosigkeit zu testen, wurde der Roboter auf einem Parabelflug der Europäischen Weltraumorganisation ESA eingesetzt.

Bei SpaceHopper handelt es sich um einen leichten Roboter, der in der Lage ist, sowohl ausgreifende als auch geringere Sprünge zu machen. Seine drei Beine mit dreidimensionalen Freiheitsgraden ermöglichen eine federnde und präzise Landung. Im Kerngehäuse kann der Roboter wissenschaftliche Geräte zur Entnahme und Untersuchung von Bodenproben tragen. ce/eb

Meinungen

Ältere Ausgaben